DeFi als Chance für Banken!

(03.01.24) Die Hamburg Commercial Bank AG (HCOB) ist eine private Bank mit Hauptsitz in Hamburg. Die HCOB bietet ihren Kunden eine hohe Strukturierungskompetenz bei der Finanzierung von Immobilien und verfügt über eine starke Marktposition im internationalen Shipping. In der europaweiten Projektfinanzierung von Erneuerbaren Energien und digitaler Infrastruktur zählt sie zu den Pionieren.

Die Bank bietet darüber hinaus individuelle Finanzierungslösungen für den globalen Luftfahrtsektor sowie für nationale und internationale Unternehmenskunden. Ein zuverlässiger und zeitnaher Zahlungsverkehr sowie Produkte für den Außenhandel runden das Angebot ab.

Die Hamburg Commercial Bank hat aktuell mit dem Berliner FinTech Bitbond eine interessante Studie zu Decentralized Finance (DeFi) in Bezug auf die Chancen und Risiken veröffentlicht. In der knapp 20-seitigen Arbeit erklären die Autoren unter anderem die Besonderheiten verschiedener DeFi-Protokolle und prüfen am Beispiel der DeFi-Plattform Compound, inwieweit neue Anbieter bereits eine Alternative zu traditionellen Banken darstellen.

DeFi-Protokolle fristen derzeit noch eine Nischendasein an den Finanzmärkten

Hinter Decentralized-Finance-Modellen steht die Idee, dass Dienstleistungen etwa von Banken, Asset Managern oder Börsen durch einen auf einer Blockchain programmierten Code abgebildet werden können. Diese Geschäftsmodelle ermöglichen es, Finanztransaktionen direkt – also ohne Intermediäre – und deshalb besonders kostengünstig und schnell zu realisieren.

Die grundlegende Erkenntnis der Studie: DeFi-Protokolle fristen derzeit im klassischen Bankensystem noch ein Nischendasein. Banken sollten die Dynamik dieser Technologie jedoch nicht unterschätzen und die Vorteile dezentraler Blockchain-Lösungen, die beispielsweise eine schnelle, kostengünstige und risikolose Abwicklung von Wertpapiertransaktionen bieten, genau im Auge behalten.

DeFi-Geschäftsmodelle bergen große Chancen für Banken

Anhand der Fallstudie über Compound, einem Pionier-Unternehmen im Bereich von Decentralized Finance, werden die Vor- und Nachteile von DeFi-Protokollen verdeutlicht. Faszinierend sei insbesondere der hohe Grad an Transparenz, den der Compound-Ansatz biete. Gleichzeitig sei die Handhabung von Transaktionen auf dieser, wie auch auf anderen DeFi-Plattformen, recht komplex.

Das zeigt, dass DeFi-Geschäftsmodelle von einer Massentauglichkeit noch relativ weit entfernt sind. Hier sind in den nächsten Jahren sicherlich größere Fortschritte zu erwarten. DeFi-Geschäftsmodelle haben mittel- und langfristig das Potenzial, die Rolle von Banken neu zu definieren.

Investieren und diversifizieren Sie auf soliden Wegen in die neue Technologie-Welt der Digitalisierung und Tokenisierung!

Digitale Vermögenswerte werden in Zukunft eine immer bedeutendere Rolle spielen. Nutzen auch Sie jetzt die Gunst der Stunde: Investieren und diversifizieren Sie auf soliden Wegen in die Blockchain-Technologie, Kryptowährungen rund um Bitcoin, Ethereum und Co. sowie Megatrends wie die Cybersecurity, das Metaverse, NFTs oder die Künstliche Intelligenz (KI). Ich zeige Ihnen dafür im Rahmen von KRYPTO-X wirkungsvolle Mittel und praxisnahe Wege.

>>> KRYPTO-X PREMIUM <<<

 

Markus Miller | Gründer GEOPOLITICAL.BIZ

Schreibe einen Kommentar