Memecoins sind Schneeballsysteme!

(14.06.24) Gemeinsam mit dem Index-Anbieter MVIS hat Bitpanda bereits im Oktober 2020 drei Krypto-Indizes konzipiert: BCI5, BCI10 und BCI25. Dabei wird automatisch in die nach Marktkapitalisierung und Liquidität führenden 5, 10 oder 25 Kryptowährungen investiert.

Die Werbung von Bitpanda zum Start der Krypto-Indizes lautete damals: „Erster echter Krypto-Index der Welt – Einfach und automatisch in den gesamten Kryptomarkt investieren“. Im Jahr 2022 hat Bitpanda mit der identischen Marketingaussage vier weitere Krypto-Indizes eingeführt, auf die Blockchain-Megatrends dezentrale Finanzen (DeFi), Smart Contracts, Infrastructure und Metaverse.

Diese wurden mittlerweile umstrukturiert und umbenannt in „BCI Infrastructure Leaders“, „BCI DeFi Leaders“, „BCI Media & Entertainment Leaders“ und „BCI Smart Contract Leaders“. Die Sparplanfunktionen der Krypto-Indizes wurden im Zuge der Erweiterung im Jahr 2022 sogar kostenlos.

Ein Krypto-Index auf Memecoins ist ein doppelter Nonsens!

Vor allem von neuen Krypto-Investoren erhalte ich wiederholt die Frage, ob diese Krypto-Indices nicht eine sinnvolle Möglichkeit sind, vergleichbar mit Aktien-ETFs wie ich diese ja auch zahlreich in meinem FinTech-Depot einsetze, mit nur einem Klick bzw. Produkt in eine Vielzahl aussichtsreicher Kryptowährungen zu investieren. Durch die aktuelle Einführung des „Meme Coin Leaders Index“, die damit verbundenen werblichen Aktivitäten und das unbestritten große Interesse nach Memecoins rücken die Krypto-Indices bei Bitpanda jetzt erneut ins Blickfeld zahlreicher Krypto-Investoren. Der „Meme Coin Leaders Index“ beinhaltet Kryptowährungen, die eine humorvolle Eigenschaft zum Ausdruck bringen. Bei DOGE, SHIBA, FLOKI oder BONK sind das Hundebilder, bei PEPE das Bild eines Froschs. Anwendungen fehlen hingegen, deswegen sind Memecoins Schneeballsysteme

Dazu tragen auch Meme-Aktien wie Gamestop bei, die am Montag um bis zu 110 % aus dem Nichts gestiegen sind. Der Grund sind nicht etwa gute Unternehmensergebnisse, sondern der fragwürdige Finfluencer Keith Gill hatte beim Kurznachrichtendienst X (Twitter) die Skizze eines Manns mit einem Gaming-Controller in der Hand gepostet, der sich in seinem Stuhl nach vorne lehnt. Ein derartiger Nonsens wird als Kaufsignal gewertet, wodurch der Kurs wieder einmal massiv gepusht wurde.

Alle Krypto-Indizes von Bitpanda sind nicht empfehlenswert!

Die Bitpanda-Indices sind nicht wie in der Werbung suggeriert sicher, einfach und automatisiert, sondern mit zahlreichen Fallstricken behaftet. Sie haben bei dieser Art eines Krypto-Investments keine Möglichkeit, Ihre gekauften Coins im Bedarfsfall auf eine andere Kryptobörse zu übertragen, oder mittels einer Hardwarewallet selbst zu sichern. Es steht auch kein automatisiertes Handelssystem dahinter, sondern Veränderungen werden rein aufgrund von Änderungen in der Marktkapitalisierung getätigt. Dazu werden die BCI-Indices jeden Monat neu gewichtet (Rebalancing).

Die Vergangenheit zeigt, dass an den Kryptomärkten stets äußerst dynamische Veränderungen zu beobachten sind. Das bedeutet, dass sehr häufige Transaktionen vorgenommen werden. Die Kosten für das Rebalancing schlagen pro umgeschichteten Coin jedes Mal mit 1,99 % Gebühren zu Buche. Hier gilt die alte Börsenweisheit: „Viel hin und her macht die Taschen leer!“. Auch steuerlich sind die Nachteile gravierend: Für Anleger aus Deutschland sind die realisierten Gewinne aus den Krypto-Indizes – unabhängig von der Haltedauer – immer steuerpflichtig. Finger weg!

Investieren Sie auf soliden Wegen in Digitalisierung und Tokenisierung!

Blockchain-Technologie und digitale Vermögenswerte werden in Zukunft eine immer bedeutendere Rolle spielen. Nutzen auch Sie jetzt die Gunst der Stunde: Investieren und diversifizieren Sie auf soliden Wegen in die Blockchain-Technologie, Kryptowährungen rund um Bitcoin, Ethereum & Co. sowie Megatrends wie die Cybersecurity, das Metaverse, NFTs oder die Künstliche Intelligenz (KI). Ich zeige Ihnen dafür im Rahmen von KRYPTO-X wirkungsvolle Mittel und praxisnahe Wege.

>>> KRYPTO-X PREMIUM <<<

Markus Miller | Gründer GEOPOLITICAL.BIZ

Schreibe einen Kommentar