Kryptobörse Bitpanda und Deutsche Bank mit Partnerschaft!

(13.06.24) Bitpanda wurde 2014 in Wien gegründet und ist einer der führenden Krypto-Broker Europas. Mit einer Auswahl von über 2.800 digitalen Vermögenswerten, zu denen mehr als 400 Kryptowerte sowie zahlreiche Aktien, ETFs, Edelmetalle und Rohstoffe gehören, bietet das österreichische Fintech-Einhorn eines der umfangreichsten Investment-Angebote. Mehr als 4,5 Millionen Nutzer und Dutzende Banken und andere Finanzinstitute vertrauen bereits der Multi-Asset-Investitionsplattform.

Bitpanda ist in zahlreichen europäischen Ländern lizenziert und arbeitet seit Jahren eng und vertrauensvoll mit den lokalen Aufsichtsbehörden zusammen.  Damit gilt Bitpanda als eine der sichersten und am strengsten regulierten Trading-Plattformen der Branche. Bitpanda hat Büros in Wien, Amsterdam, Barcelona, Berlin und Bukarest.

Die etablierte Deutsche Bank bietet vielfältige Finanzdienstleistungen an – vom Zahlungsverkehr und dem Kreditgeschäft über die Anlageberatung und Vermögensverwaltung bis hin zu einem fokussierten Kapitalmarktgeschäft. Sie bedient Privatkunden, mittelständische Unternehmen, Konzerne, die Öffentliche Hand und institutionelle Anleger. Die Deutsche Bank ist die führende Bank in Deutschland mit starken europäischen Wurzeln und einem globalen Netzwerk.

Bitpanda baut seine Partnerschaft mit der Deutschen Bank weiter aus

Das Fintech Bitpanda weitet seine Partnerschaft mit der Deutschen Bank jetzt weiter aus, um seinen Kunden Zahlungen in Echtzeit für ein- und ausgehende Transaktionen anzubieten und diese zu orchestrieren. Die neue Sammeltreuhandkonten-Lösung wird API-basiert sein und Bitpanda-Kunden besseren, effizienteren und schnelleren Service gewährleisten. Bitpanda-Konten deutscher Kunden werden dadurch zudem deutsche IBANs haben, was sich positiv auf Vertrauen und Nutzer-Erlebnis auswirkt.

Das Unternehmen unterstreicht damit seinen Status als führende Plattform für digitale Vermögenswerte in Deutschland. Bereits seit 2023 ist die Deutsche Bank für Bitpanda die europäische Hausbank für währungsübergreifende Lösungen in Österreich und Spanien. Diese Partnerschaft mit der Deutschen Bank ist Teil der Bemühungen von Bitpanda, eine maßgeschneiderte lokale Lösung anzubieten und die Position von Bitpanda als führende Handelsplattform für digitale Vermögenswerte in Europa zu stärken.

Die vertiefte Partnerschaft mit der Deutschen Bank ist ein Meilenstein für Bitpanda

Als regulierter Multi-Asset-Broker bietet Bitpanda Privatanlegern mehr als 2800 Kryptowährungen und Indizes sowie Aktien, ETFs und Rohstoffe an. Die vertiefte Partnerschaft mit der Deutschen Bank stellt einen Meilenstein für den Broker dar, welcher sich derzeit in einer Phase des signifikanten Wachstums befindet. Das Engagement der Deutschen Bank, mit neuen und innovativen Akteuren in der Finanzbranche zusammenzuarbeiten, ermöglicht und stärkt diese Partnerschaft.

Dass Bitpanda und damit deren Kunden jetzt auf noch mehr Produkte der Deutschen Bank zugreifen können, hebt die User Experience für Bitpanda-Nutzer auf ein neues Level und schafft eine sichere und vertrauenswürdige Umgebung für Investitionen in virtuelle Vermögenswerte.

Investieren Sie auf soliden Wegen in Digitalisierung und Tokenisierung!

Blockchain-Technologie und digitale Vermögenswerte werden in Zukunft eine immer bedeutendere Rolle spielen. Nutzen auch Sie jetzt die Gunst der Stunde: Investieren und diversifizieren Sie auf soliden Wegen in die Blockchain-Technologie, Kryptowährungen rund um Bitcoin, Ethereum & Co. sowie Megatrends wie die Cybersecurity, das Metaverse, NFTs oder die Künstliche Intelligenz (KI). Ich zeige Ihnen dafür im Rahmen von KRYPTO-X wirkungsvolle Mittel und praxisnahe Wege.

>>> KRYPTO-X PREMIUM <<<

Markus Miller | Gründer GEOPOLITICAL.BIZ

Schreibe einen Kommentar