Metriken des Bitcoin! [138]

(29.04.24) Eine Metrik ist ein numerisches Maß, das zur Verfolgung und Bewertung einer Leistung oder Entwicklung verwendet wird. Metriken dienen dazu, Fortschritte zu messen und Trends zu erkennen. Deswegen gilt mein Blick heute interessanten Metriken des Bitcoin. Das Tempo neu geschöpfter Bitcoin wird alle vier Jahre halbiert, bis im Jahr 2140 der letzte Bitcoin – von maximal 21 Millionen – mathematisch geschaffen wird.

Die vier Jahre ergeben sich wiederum aus Parametern, die im Programmcode des Bitcoin fest verankert sind. Im Durchschnitt entsteht alle 10 Minuten ein neuer Block in der Bitcoin-Blockchain und ein Halving-Ereignis ist auf 210.000 Blöcke festgelegt.

In den frühen Morgenstunden (MEZ) des 20.04.2024 kam es zum mittlerweile vierten Halving in der Geschichte des Bitcoin. Präzise wie bei einem Schweizer Uhrwerk reduzierte sich bei Blocknummer 840.000 die Belohnung (Block Reward) für die Bitcoin-Miner um die Hälfte. Von bislang 6,25 Bitcoin pro neu geschöpften Block auf seither nur noch 3,125 Bitcoin. Bereits in vier Jahren halbiert sich dieser Wert erneut.

Die Bedeutung der Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum ist im Vergleich zu den konventionellen Fiatwährungen (Euro, US-Dollar) aufgrund der starken Kursanstiege der letzten Monate bereits signifikant gestiegen. Mit Bezug zum Ranking der Fiatwährungen liegt der Bitcoin (BTC) derzeit auf Rang 13 und hat zwischenzeitlich den Schweizer Franken (CHF) überholt.

Die Inflationsrate des Bitcoin (Produktionsmenge) ist jetzt auf 0,85 % gesunken!

Mit Blick auf die Bewertung wichtiger Vermögenswerte wie Gold, Silber oder Aktien börsennotierter Unternehmen liegt der Bitcoin derzeit auf Rang 9. Die Inflationsrate (Produktionsmenge) des Bitcoin ist jetzt im Zuge des 4. Halvings mit einem Wert von 0,85 % erstmals unter die Inflationsrate (Fördermenge) von Gold gefallen! Bislang ist Gold der globale Maßstab für Vermögenswerte mit niedriger Inflation. Der Bitcoin wird stark zunehmend zu einer Alternative und Ergänzung in diesem Bereich der Vermögenswerte. Nicht nur für Privatanleger, sondern auch für Staaten und Notenbanken!

Mit diesem hochinteressanten Themenbereich befasse ich mich in meinem heutigen Podcast von „Millers-Krypto-Woche“, den Sie auch auf YouTube finden:

Investieren Sie auf soliden Wegen in Digitalisierung und Tokenisierung!

Blockchain-Technologie und digitale Vermögenswerte werden in Zukunft eine immer bedeutendere Rolle spielen. Nutzen auch Sie jetzt die Gunst der Stunde: Investieren und diversifizieren Sie auf soliden Wegen in die Blockchain-Technologie, Kryptowährungen rund um Bitcoin, Ethereum & Co. sowie Megatrends wie die Cybersecurity, das Metaverse, NFTs oder die Künstliche Intelligenz (KI). Ich zeige Ihnen dafür im Rahmen von KRYPTO-X wirkungsvolle Mittel und praxisnahe Wege.

>>> KRYPTO-X PREMIUM <<<

Markus Miller | Gründer GEOPOLITICAL.BIZ

One thought on “Metriken des Bitcoin! [138]

  1. Wenn ich so sicher wäre bezüglich der Nachhaltigkeit des BTC sowie aller Kryptowährungen generell, wie Sie, würde ich auch Kryptos kaufen. Da ich aber nicht davon überzeugt bin, dass der BTC und Co. wirklich langfristig so nachhaltig sind, bin ich sehr zurückhaltend bezüglich der Kryptos.

Schreibe einen Kommentar