Augen auf bei Paperwallets und Cardwallets! [136]

(15.04.24) Die massiv gestiegenen Kurse bei den Kryptowährungen rund um Bitcoin, Ethereum & Co. führen dazu, dass sich einzelne teilweise langjährige Krypto-Investoren jetzt verständlicherweise auch mit Verkäufen bzw. Gewinnmitnahmen befassen. Von Paper- und Cardwallet-Nutzern erhalte ich dazu immer wieder die Frage: Wie geht das eigentlich? Wie bekomme ich meine Bitcoin oder Ethereum von einer Paperwallet oder Cardwallet herunter, um sie beispielsweise in Euro umzutauschen oder auf einer soliden Kryptobörse wie Bitpanda oder Coinbase einzuzahlen bzw. zu übertragen? 

Sie müssen dazu den jeweiligen Private Key der Paper- oder Cardwallet auf eine andere Wallet exportieren bzw. eine Wallet mit Import-Funktion des Private Keys nutzen, von der Sie anschließend auch Blockchain-Übertragungen tätigen können, um Ihre Kryptowährungen – beispielsweise gegen Euro – zu verkaufen.

Wichtige regulatorische und technologische Grundlagen und Empfehlungen zu dieser so bedeutsamen Krypto- und Blockchain-Thematik verdeutliche ich Ihnen in meinem heutigen Podcast von „Millers Kryptowoche“, den Sie auch über unseren YouTube-Kanal abrufen können.

Mein Tipp: Abonnieren Sie unseren YouTube-Channel durch einen „Klick“ auf die Glocke, damit Sie in Zukunft keine Folge mehr verpassen!

Investieren Sie auf soliden Wegen in Digitalisierung und Tokenisierung!

Blockchain-Technologie und digitale Vermögenswerte werden in Zukunft eine immer bedeutendere Rolle spielen. Nutzen auch Sie jetzt die Gunst der Stunde: Investieren und diversifizieren Sie auf soliden Wegen in die Blockchain-Technologie, Kryptowährungen rund um Bitcoin, Ethereum & Co. sowie Megatrends wie die Cybersecurity, das Metaverse, NFTs oder die Künstliche Intelligenz (KI). Ich zeige Ihnen dafür im Rahmen von KRYPTO-X wirkungsvolle Mittel und praxisnahe Wege.

>>> KRYPTO-X PREMIUM <<<

Markus Miller | Gründer GEOPOLITICAL.BIZ

Schreibe einen Kommentar