5 positive Entwicklungen bei Ethereum!

(20.03.24) Getragen auf der Welle der Digitalisierung hat sich die sogenannte Plattform-Ökonomie entwickelt. Durch den digitalen Wandel hat sich unser Nutzungsverhalten in zahlreichen Lebensbereichen komplett verändert. Täglich nutzen wir Plattformen oder Communities als Informationsquellen, zum Marktvergleich oder als Käufer von Produkten und Dienstleistungen. Auch die Krypto-Ökonomie basiert auf den Plattform-Konzepten der Blockchain-Technologie.

Ich bezeichne Ethereum in diesem Zusammenhang stets als „Krypto-Apple“, weil hier grundlegende Gemeinsamkeiten bestehen. Auf Ihrem Smartphone haben Sie mit Sicherheit zahlreiche Anwendungen in Form von Apps (Applikationen) installiert. Der AppStore dient als universelle Multimedia-Plattform für den Kauf und die Verwaltung von mittlerweile weit über 2 Millionen Apps.

An jeder App verdient Apple dabei mit. Das ist ein hochlukratives Geschäftsmodell in der Plattform-Ökonomie. Ein vergleichbares Plattform-Modell verfolgt auch Ethereum. Das Blockchain-Protokoll von Ethereum ermöglicht es Entwicklern, intelligente Verträge (Smart Contracts) auf Basis dezentralisierter Applikationen zu programmieren, den sogenannten DApps.

Ethereum rückt immer stärker in den Fokus institutioneller Investoren!

Das Ethereum-Ökosystem mit seinen vielfältigen Anwendungen wird immer bedeutender. Ethereum ist zu der größten dezentralen Infrastruktur für DeFi-Projekte, Non-Fungible Token (NFT) und Stablecoins geworden. Darüber hinaus gibt es bereits seit Februar 2021 Ethereum-Futures an der wichtigen US-Terminbörse CME. Dadurch können institutionelle Investoren einfach in Ethereum anhand der Terminmarktkurve investieren und haben zusätzlich die wichtige Möglichkeit, ihre Positionen abzusichern.

Das Ethereum-Netzwerk hat vor kurzem mit dem Dencun-Upgrade einen weiteren bedeutenden Schritt in seiner Entwicklung genommen und rückt – ebenso wie der Bitcoin – auch stark zunehmend in das Blickfeld institutioneller Investoren.

Bei Ethereum sind derzeit fünf positive Entwicklungen zu beobachten:

1. Das Dencun-Upgrade hat die Skalierbarkeit der Blockchain und somit die Anwendungsmöglichkeiten gesteigert. 

2. Die stetig zunehmende Stückzahl an Ether, die gestakt werden

3. Die deflationäre Entwicklung der ETH-Angebotsmenge, aufgrund der fortlaufenden Token-Burns.  

4. Die möglicherweise bevorstehende SEC-Entscheidung bezüglich der Zulassung von derzeit neun Anträgen auf Ethereum-Spot-ETFs im Mai.  

5. Stark zunehmende Anwendungsfälle durch sogenannte Layer2-Lösungen für Ethereum. 

Mein Fazit: Ethereum ist ein digitaler Schaufelhersteller und eine digitale Goldmine!

Digitale Vermögenswerte rund um Bitcoin und Ethereum werden in Zukunft eine immer bedeutendere Rolle spielen!

Digitalisierung und Tokenisierung sind Megatrends. Nutzen auch Sie jetzt die Gunst der Stunde: Investieren und diversifizieren Sie auf soliden Wegen in die Blockchain-Technologie, Kryptowährungen rund um Bitcoin, Ethereum & Co. sowie Megatrends wie die Cybersecurity, das Metaverse, NFTs, die Künstliche Intelligenz (KI) und auch Blockchain-Aktien. Ich zeige Ihnen dafür im Rahmen von KRYPTO-X wirkungsvolle Mittel und praxisnahe Wege.

>>> KRYPTO-X PREMIUM <<<

Markus Miller | Gründer GEOPOLITICAL.BIZ

2 thoughts on “5 positive Entwicklungen bei Ethereum!

  1. Sehe gerade das, das Basis depot eine 50% Gewichtung von btc hat. Ist das nicht zu viel wohingegen zum Beispiel Ethereum auf nur 20% kommt. Sehe in eth mehr Gewinnpotenzial

Schreibe einen Kommentar