Deutsche Börse startet Krypto-Plattform!

(13.03.24) Als internationale Börsenorganisation und innovativer Marktinfrastrukturanbieter sorgt die Gruppe Deutsche Börse (Bild: The Cube) für transparente, verlässliche und stabile Kapitalmärkte. Mit ihren Produkten, Dienstleistungen und Technologien schafft sie Sicherheit und Effizienz für eine zukunftsfähige Wirtschaft. Ihre Geschäftsfelder decken die gesamte Prozesskette von Finanzmarkttransaktionen ab. Dazu zählen die Bereitstellung von Indizes, Daten, Software-, SaaS- und Analytik-Lösungen sowie die Zulassung, der Handel und das Clearing.

Dazu kommen Fondsdienstleistungen, die Abwicklung und Verwahrung von Finanzinstrumenten sowie das Management von Sicherheiten und Liquidität. Als Technologieunternehmen entwickelt die Gruppe darüber hinaus moderne IT-Lösungen und bietet weltweit IT-Services an. Das Unternehmen hat seine Zentrale am Finanzplatz Frankfurt/Rhein-Main und ist mit mehr als 14.000 Mitarbeitenden weltweit präsent, u. a. in Luxemburg, Prag, Cork, London, Kopenhagen, New York, Chicago, Hongkong, Singapur, Peking, Tokio und Sydney.

Start der Deutsche Börse Digital Exchange (DBDX)

Jetzt hat die Gruppe Deutsche Börse mit der Deutsche Börse Digital Exchange (DBDX) eine Krypto-Spot-Plattform für institutionelle Kunden gestartet. Die DBDX bietet ein vollständig reguliertes und sicheres Ökosystem für Handel, Abwicklung und Verwahrung von Krypto-Assets und nutzt dabei die bestehende Anbindung der Marktteilnehmer.

Mit dem neuen Angebot schließt die Deutsche Börse eine Marktlücke und rückt gleichzeitig ins Zentrum des wachsenden institutionellen Markts für digitale Vermögenswerte. Kunden erhalten ein umfassendes Angebot an innovativen und sicheren Lösungen aus einer Hand und über die gesamte Wertschöpfungskette.

Der Krypto-Markteintritt der Deutschen Börse ist ein Meilenstein

Im ersten Schritt läuft der Handel an der DBDX über eine Preisanfragefunktionalität (Request for Quote, RFQ), später wird auch multilateraler Handel möglich sein. Während die Deutsche Börse den Handelsplatz betreibt, übernimmt die Crypto Finance (Deutschland) GmbH die Abwicklung und Verwahrung der Geschäfte. 

Die DBDX unterstützt dabei auch die notwendige Weiterentwicklung des Markts für digitale Vermögenswerte hin zu einem vertrauenswürdigen Ökosystem, das institutionellen Standards entspricht. Darüber hinaus stellt der Markteintritt einen wichtigen Meilenstein dar, da er die Präsenz der Gruppe Deutsche Börse in diesem Bereich stärkt und die Fähigkeit unterstreicht, Kunden in Deutschland und anderen europäischen Märkten innovative Finanzlösungen anzubieten.

Ende 2023 hatte die Gruppe Deutsche Börse als Teil ihrer Strategie „Horizon 2026“ das Ziel bekräftigt, eine regulierte Plattform für digitale Vermögenswerte aufzubauen. Im Februar hatte die BaFin der Crypto Finance (Deutschland) GmbH vier Lizenzen gewährt, die unter anderem den regulierten Handel mit digitalen Vermögenswerten sowie Abwicklungs- und Verwahrleistungen umfassen. Diese Lizenzen zählten zu der Voraussetzung für den Start der Plattform, die bereits eine Lizenz als Multilateral Trading Facility (MTF) erhalten hatte.

Digitale Vermögenswerte rund um Bitcoin und Ethereum werden in Zukunft eine immer bedeutendere Rolle spielen!

Digitalisierung und Tokenisierung sind Megatrends. Nutzen auch Sie jetzt die Gunst der Stunde: Investieren und diversifizieren Sie auf soliden Wegen in die Blockchain-Technologie, Kryptowährungen rund um Bitcoin, Ethereum & Co. sowie Megatrends wie die Cybersecurity, das Metaverse, NFTs oder die Künstliche Intelligenz (KI). Ich zeige Ihnen dafür im Rahmen von KRYPTO-X wirkungsvolle Mittel und praxisnahe Wege.

>>> KRYPTO-X PREMIUM <<<

Markus Miller | Gründer GEOPOLITICAL.BIZ

Schreibe einen Kommentar