Achtung vor Staub-Attacken auf Ihre Wallets! [128]

(12.02.24) )Bei mir häufen sich in der letzten Zeit Anfragen und Zuschriften von Krypto-Investoren, aber auch von Steuerberatern zu einem bestimmten Sachverhalt: Dabei geht es darum, dass auf Hardware-Wallets wie dem Ledger Nano S oder X plötzlich unbekannte Kryptowährungen bzw. Non-Fungible-Token (NFTs) auftauchen. Beispielsweise in Form von ERC20-Token auf Ethereum-Adressen die auf eine Hardware-Wallet wie den Ledger oder den Trezor gesendet wurden und somit in der Übersicht erscheinen.

Entweder wundern sich die betroffenen Krypto-Investoren anschließend, was es damit auf sich hat, oder sie freuen sich sogar über scheinbare „Airdrops“. Nicht selten kommt – speziell bei Steuerberatern – auch die Frage auf, wie die steuerliche Einordnung ist, weil mache NFTs systembedingt mit einer utopischen Bewertung ausgewiesen werden. Somit müsste ein Zufluss in der Steuererklärung angegeben werden, der faktisch aber gar nicht vorhanden ist. Was hat es damit also auf sich?

Bei diesen Vorgängen auf Hardware-Wallets handelt es sich in der Regel nicht um Airdrops, sondern um betrügerische Dust Attacks. Dust ist das englische Wort für Staub. Hinter einer Staub-Attacke steht eine noch relativ neue Art böswilliger Aktivität, bei der Hacker und Betrüger versuchen die Privatsphäre von Kryptowährungs-Eigentümern zu verletzen. Indem sie winzige Mengen (Staub) Kryptowährungen tausendfach an Walletadressen senden. Der gefährliche Zweck dieser Staub-Attacken besteht darin, die Transaktionsdaten der Wallets so weit zu verfolgen, dass die Anonymität des Wallet-Besitzers unterlaufen wird und anschließend ein gezielter Phishing-Angriff auf das Opfer durchgeführt werden kann, um an die Krypto-Vermögenswerte des Nutzers zu gelangen. Dieser wichtigen Thematik widme ich mich in meinem aktuellen Podcast von „Millers Krypto-Woche“.

Investieren und diversifizieren Sie auf soliden Wegen in die neue Technologie-Welt der Digitalisierung und Tokenisierung!

Digitale Vermögenswerte werden in Zukunft eine immer bedeutendere Rolle spielen. Nutzen auch Sie jetzt die Gunst der Stunde: Investieren und diversifizieren Sie auf soliden Wegen in die Blockchain-Technologie, Kryptowährungen rund um Bitcoin, Ethereum und Co. sowie Megatrends wie die Cybersecurity, das Metaverse, NFTs oder die Künstliche Intelligenz (KI). Ich zeige Ihnen dafür im Rahmen von KRYPTO-X wirkungsvolle Mittel und praxisnahe Wege.

>>> KRYPTO-X PREMIUM <<<

Markus Miller | Gründer GEOPOLITICAL.BIZ

3 thoughts on “Achtung vor Staub-Attacken auf Ihre Wallets! [128]

    1. Einfach bitte den Text lesen und Podcast anhören, dann wird klar was damit gemeint ist, Ledger beschreibt den Vorgang beispielsweise englisch/deutsch als Dust-Attacke: https://support.ledger.com/hc/de/articles/4410970438929-Was-ist-eine-Dust-Attacke? Dusting bedeutet hingegen übersetzt „Staubwischen“, das für mich weit weniger zutreffend ist und eher verwirrt. Der Staub wird ja verteilt und nicht gewischt! 🙂 Beste Grüße Markus Miller

    2. Jetzt muss ich mich ersteinmal entschuldigen, weil ich jetzt erst verstehe was Sie gemeint haben! In meinem Text steht ja fälschlicherweise Dusk und nicht Dust!!! So sorry, das ist selbstverständlich ein Rechtschreibfehler, den ich jetzt berichtigt habe. Vielen Dank für den Hinweis und nochmals Entschuldigung für meine vorherige Antwort, ich habs einfach nicht verstanden! Beste Grüße Markus Miller

Schreibe einen Kommentar