Bitcoin-Evolution durch Bitwise! [126]

(29.01.24) Derzeit kommt mir die Welt der Krypto-Anleger in den sozialen Medien wieder einmal wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen vor. Der Grund liegt darin, dass wir in den Wochen seit Zulassung der Bitcoin-Spot-ETFs starke Kursrückgänge an den Kryptomärkten zu verzeichnen haben. Dafür gibt es Gründe, allen voran auch die sich – kurzfristig – nicht erfüllende Erwartungshaltung bei spekulativ und gehebelt agierenden Investoren, die auf hohe Kursanstiege gesetzt haben.

Ein wesentlicher Grund der Negativentwicklung liegt beim US-Unternehmen Grayscale, dessen ETF massiv aus unterschiedlichen Gründen verkauft wird. Wichtig ist, dass die aktuellen Bereinigungen das über Jahre aufgebaute Klumpenrisiko bei Grayscale – dem derzeit noch größten Vermögensverwalter von Kryptowährungen – jeden Tag weiter reduziert. Die Bitcoin ETF-Volumen verteilen sich mit jedem Tag ausgewogener auf die 11 Anbieter von Bitcoin-Spot-ETFs.

Mittelfristig werden dadurch für die kommenden Monate enorm positive Effekte aufgebaut, die auch wieder sehr schnell und mit hoher Dynamik in steigende Kurse übergehen können. Zuletzt wurden große Teile der GBTC-Anteile veräußert, die sich noch in der Insolvenzmasse der im Jahr 2022 kollabierten Kryptobörse FTX befanden. Auch das ist eine positiv zu wertende Bereinigung. Die Abflüsse aus dem GBTC werden mit zunehmendem Zeitablauf an Dynamik verlieren und die neuen Bitcoin-ETFs werden diese Negativeffekte immer besser absorbieren.

Bei dem ganzen Marktrauschen ist eine bislang einzigartige Entwicklung in der neuen Bitcoin- bzw. Krypto-Finanzwirtschaft viel zu stark untergegangen. Nämlich die Evolution zur totalen Transparenz eines Finanzprodukts, die beim Bitcoin-ETF von Bitwise jetzt erstmals umgesetzt wurde. Jeder Bürger kann jetzt durch die durch Bitwise vollzogene Veröffentlichung des Public Keys transparent nachvollziehen, ob der Bitwise-Spot-ETF auch wirklich mit physischen Bitcoin in ausreichender Menge gedeckt ist.

Dafür braucht es keinen Wirtschaftsprüfer mehr oder eine sonstige „Vertrauensinstanz“ und dieser Schritt wird in Zukunft richtungsweisend sein für Anbieter von physisch hinterlegten Bitcoin- bzw. Krypto-ETFs. Mehr dazu in meinem heutigen Podcast von „Millers Krypto-Woche“.

Investieren und diversifizieren Sie auf soliden Wegen in die neue Technologie-Welt der Digitalisierung und Tokenisierung!

Digitale Vermögenswerte werden in Zukunft eine immer bedeutendere Rolle spielen. Nutzen auch Sie jetzt die Gunst der Stunde: Investieren und diversifizieren Sie auf soliden Wegen in die Blockchain-Technologie, Kryptowährungen rund um Bitcoin, Ethereum und Co. sowie Megatrends wie die Cybersecurity, das Metaverse, NFTs oder die Künstliche Intelligenz (KI). Ich zeige Ihnen dafür im Rahmen von KRYPTO-X wirkungsvolle Mittel und praxisnahe Wege.

>>> KRYPTO-X PREMIUM <<<

Markus Miller | Gründer GEOPOLITICAL.BIZ

Schreibe einen Kommentar