Krypto-Fürstentum Liechtenstein statt Bitcoin-El Salvador!

(13.12.23) Ich bin seit vielen Jahren ein großer Verfechter der Blockchain-Technologie und habe nachweislich meine ersten Berichte und Empfehlungen zum Bitcoin im Jahr 2014 für die Leser meines Wirtschaftsmagazins „Kapitalschutz vertraulich“ verfasst. Das ist mir zuletzt wieder einmal bewusst geworden, da ich über die letzten Monate jede freie Minute damit verbracht habe, an meinem neuen Buch „KAPITALSCHUTZ FIRST – Make Your Money Safe again!“ zu schreiben, dass am 20.2.2024 erscheint.

Seit Jahren verfolge ich die Erosion unseres Geldes und die Entstehung der Geldsysteme der Zukunft wie dem Bitcoin. Dennoch stehe ich Bitcoin-Maximalisten und fragwürdigen Personen wie Nayib Bukele, dem „Diktator“ von El Salvador, mehr als skeptisch gegenüber. Ich bewerte diesen schon gar nicht als Heilsbringer, nur weil er den Bitcoin als Landeswährung eingeführt hat.

In El Salvador gilt nach wie vor der Ausnahmezustand, der solange verlängert werden soll, bis alle Mitglieder der „Maras“ (Bandenkriminalität) verhaftet sind. Der Ausnahmezustand gilt für alle Personen, die sich in El Salvador aufhalten. Besucher können sich weitgehend uneingeschränkt im Land bewegen, sollten allerdings unbedingt beachten, dass zurzeit das Recht auf unmittelbares rechtliches Gehör bei Verhaftung und Zugang zum Rechtsbeistand stark eingeschränkt sind.

Ist El Salvador lediglich eine gefallene Shithole-Republik?

El Salvador ist frei nach Donald Trump ein Shithole-State. Frei übersetzt bedeutet das ein „Drecksloch-Land“, ökonomisch rationaler würde ich persönlich allerdings eher den Begriff „failed state“, also gescheiterter Staat wählen, was auch die letzten Entwicklungen belegen. Zum 01.12.23 ist Bukele überraschend zurückgetreten, um sich auf den kommenden Wahlkampf zu konzentrieren. Als Platzhalterin bzw. „Strohpuppe“ hat er seine ehemalige Sekretärin bestimmt. Für mich ist es vollkommen unverständlich, wie man derart irrationale und undemokratische Vorgänge und Personen feiern kann, wie das durch BTC-Maximalisten über ihre Medien wie Youtube und Online-Blogs erfolgt.

Die aktuellen Entwicklungen im stabilen Fürstentum Liechtenstein – dem einzigen AAA-Land der Welt, das keine Staatsschulden hat – gehen hingegen weitestgehend unter. Vom Auszug aus dem Familienregister bis zum Eintrag in das Handelsregister können staatliche Dienstleistungen dort jetzt mit Bitcoin bezahlt werden. Das sind für mich bemerkenswerte Fortschritte im Herzen Europas und nicht das Chaos in Teilen Südamerikas!

Investieren und diversifizieren Sie auf soliden Wegen in die Welt von Digitalisierung und Tokenisierung!

Digitale Vermögenswerte werden in Zukunft eine immer bedeutendere Rolle spielen. Nutzen auch Sie jetzt die Gunst der Stunde: Investieren und diversifizieren Sie auf soliden Wegen in die Blockchain-Technologie, Kryptowährungen rund um Bitcoin, Ethereum und Co. sowie Megatrends wie die Cybersecurity, das Metaverse, NFTs oder die Künstliche Intelligenz (KI). Ich zeige Ihnen dafür im Rahmen von KRYPTO-X wirkungsvolle Mittel und praxisnahe Wege.

>>> KRYPTO-X PREMIUM <<<

Markus Miller | Gründer GEOPOLITICAL.BIZ

Schreibe einen Kommentar