Cybersecurity boomt!

(11.10.23) Die deutsche Wirtschaft wappnet sich für den Kampf gegen die Cyberkriminalität. Erstmals werden hierzulande für die IT-Sicherheit mehr als 9 Milliarden Euro ausgeben, mit weiter steigender Tendenz. Das teilt der Digitalverband Bitkom aktuell bei der Eröffnung der IT-Sicherheitsmesse „it-sa“ in Nürnberg mit. Im laufenden Jahr klettern die Ausgaben für IT-Sicherheit um 13% auf 9,2 Milliarden Euro. Im kommenden Jahr wird ein erneuter Anstieg um rund 13% auf 10,3 Milliarden Euro erwartet.

Es ist ein gutes Signal, dass die Unternehmen ihre Ausgaben für IT-Sicherheit hochfahren. Jedes Unternehmen kann Opfer von Cyberangriffen werden. Aber auch jedes Unternehmen kann sich schützen – und sollte das auch tun, so das Bitkom-Fazit. Zuletzt ist deutschen Unternehmen durch Sabotage, Spionage und Datendiebstahl ein jährlicher Schaden von 206 Milliarden Euro entstanden, davon 148 Milliarden Euro durch Cyberattacken. Die Angreifer werden dabei immer professioneller und gehen arbeitsteilig vor, dabei sind die Grenzen zwischen organisierter Kriminalität und staatlich gesteuerten Akteuren fließend. Auch Blockchain-Wallets und Kryptowährungen stehen dabei nach wie vor im Blickfeld der Online-Kriminellen. Unter den „Digitalen Schurkenstaaten“ sticht dabei Nordkorea hervor. Auf deren Diktatur fallen Krypto-Diebstähle in Milliardenhöhe.

Die IT-Sicherheit muss für Unternehmen und Privatpersonen ein Dauerauftrag sein!

Den größten Anteil an den Aufwendungen haben Ausgaben für IT-Sicherheitssoftware mit rund 4,3 Milliarden Euro (plus 18%). Knapp dahinter liegen Aufwendungen für Dienstleistungen rund um IT-Sicherheit, die um 12% auf 4,0 Milliarden Euro zulegen. Unverändert weitere knapp 0,9 Milliarden entfallen auf IT-Sicherheits-Hardware.

Die IT-Sicherheit muss für alle Unternehmen eine Daueraufgabe bzw. ein Dauerauftrag sein und ganz oben im Management verankert werden. Gleiches gilt auch für Privatpersonen, in Bezug auf den eigenverantwortlichen Schutz ihrer IT-Systeme, vom Tablet bis hin zum Smartphone.

Mein Fazit: Setzen Sie auf Digitale Selbstverteidigung – investieren Sie in Cybersecurity-Aktien!

Ich zeige Ihnen im Rahmen von KRYPTO-X auch in diesem so wichtigen Digital-Bereich die dafür notwendigen Grundlagen, sowie praxisnahe Mittel und solide Wege für den Einsatz von ebenso soliden wie praxisnahen Cybersecurity-Anwendungen und aussichtsreiche Investments in Cybersecurity-Aktien und ETFs.

>>> KRYPTO-X PREMIUM <<<

 

Markus Miller | Gründer GEOPOLITICAL.BIZ

Schreibe einen Kommentar