Mobilgeld statt Bargeld!

(29.09.23) Digitale Zahlungen (Digital Payments), die häufig auch als elektronische Zahlungen bezeichnet werden, beinhalten eine Wertübertragung von einem Zahlungskonto auf ein anderes. Dabei wird ein digitales Gerät wie ein Smartphone, eine Smartwatch oder ein PoS-Terminal (Point of Sale) in einem Geschäft genutzt. Alternativ ein sonstiger digitaler Kommunikationskanal, der über die Technologie der Nahfeldkommunikation NFC verfügt. US-Konzerne wie Apple, Amazon, Google oder Microsoft arbeiten mit Hochdruck daran, ihre Dienstleistungen im Bereich des digitalen Zahlungsverkehrs vielschichtig auszubauen. Digital Payments umfassen dabei alle Zahlungen, die mit Banküberweisungen, mobilem Geld (Mobile Payments) und Zahlungskarten einschließlich Kredit-, Debit- und Prepaid-Karten getätigt werden. Auch Krypto-Wallets halten verstärkt Einzug in die Welt der Digital Payments und weltweit werden die Grundlagen für digitales Zentralbankgeld (CBDCs) wie den E-Euro derzeit bereits gelegt.

Die mobilen Zahlungsmittel der Zukunft sind digital

Weltweit wird das Volumen bargeldloser Transaktionen im Jahr 2023 die Anzahl von 1,3 Billionen erreichen. Diese Prognose trifft der aktuell veröffentlichte World Payments Report des renommierten Capgemini Research Institute. In gleichem Maße, wie Verbraucher und Unternehmen neue digitale Zahlungssysteme verwenden, wird das globale Volumen der Studie zufolge bis zum Jahr 2027 auf 2,3 Billionen Transaktionen weiter zunehmen. Die weltweite Wachstumsrate beträgt dabei 15%. Dem Bericht zufolge werden bis 2027 neue Zahlungsmethoden wie Sofortzahlungen, E-Geld, Blockchain-Wallets, Konto-zu-Konto-Zahlungen und QR-Code-Zahlungen rund 30% des Gesamtvolumens ausmachen. Der World Payments Report zeigt deutlich, dass auch Payment-Unternehmen unter den Auswirkungen der Geopolitik, hoher Inflation und Kaufzurückhaltung der Konsumenten leiden. Gleichzeitig steigt die Notwendigkeit robuster digitaler Plattformen für Banken, zur Optimierung ihrer Wertschöpfungskette, insbesondere im Hinblick auf ihre Produkte und den Einsatz von Künstlicher Intelligenz und Cybersecurity-Anwendungen.

Nutzen Sie die neuen Möglichkeiten der Digitalisierung zu Ihrem Vorteil!

Die Art und Weise, wie wir unser Geld bewegen, hat sich in den letzten Jahren bereits massiv verändert. Die Kombination von technologischem Fortschritt und staatlichen Restriktionen hat längst den Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft und einem weitestgehend digitalen Geldsystem in der nahen Zukunft geebnet. Für mich steht dabei außer Frage, dass der Zahlungsverkehr der Zukunft über kleine, tragbare Geräte (Wearables) wie Smartphones oder Smartwatches abgewickelt wird und Mobile Payments das Bargeld weitestgehend ersetzen werden. Kreditkarten werden dabei ebenfalls zunehmend nicht mehr in Plastikform in Ihrer Geldbörse verwahrt, sondern in Ihr Smartphone in Form mobiler Anwendungen integriert, den sogenannten Apps. Ich lese auch, wie „kritische Autoren“ oder besser gesagt chronische Schwarzseher vor diesen Entwicklungen pauschal warnen oder empfehlen, auf digitale Angebote zu verzichten. Lassen Sie sich bitte keine Angst machen. Es ist keine besonders gute Idee, sich gegen die Digitalisierung zu stellen. Sie haben auch keinen direkten Einfluss auf den Gesetzgeber, der über seine restriktive Ordnungspolitik immer stärker in Ihre Bürgerrechte und Ihre Privatsphäre eingreift. Setzen Sie auf das, was in Ihrem Einflussbereich liegt, den Sie selbstbestimmt gestalten können. Sorgen Sie eigenverantwortlich vor. Mobile-Payment-Systeme in den unterschiedlichsten Ausprägungen bieten Ihnen hier vielschichtige Schutzfunktionen und geldwerte Vorteile in einem. Mein Fazit: Die wachsende digitale Zahlungsinfrastruktur wie Open Banking und Regulierungen verändern die Art und Weise, wie Kunden und Unternehmen für Waren und Dienstleistungen bezahlen. Von diesen Entwicklungen werden BigTech-, FinTech- und Blockchain-Projekte profitieren.

Investieren auch Sie in Zukunftstechnologien rund um Bitcoin, Blockchain & Co.! Nutzen auch Sie jetzt die Gunst der Stunde und investieren Sie auf soliden Wegen in die Blockchain-Technologie, Kryptowährungen rund um Bitcoin, Ethereum und Co. sowie Megatrends wie Mobile Payments, das Metaverse, NFTs oder die Künstliche Intelligenz (KI). Ich zeige Ihnen dafür im Rahmen von KRYPTO-X wirkungsvolle Mittel und praxisnahe Wege.

>>> KRYPTO-X PREMIUM <<<

Markus Miller | Gründer GEOPOLITICAL.BIZ

Schreibe einen Kommentar