BaFin-Warnung: Identitätsmissbrauch bei Blocknox!

(10.08.23) Die blocknox GmbH wurde im August 2018 gegründet und ist eine Tochtergesellschaft der Boerse Stuttgart Digital Ventures GmbH. In der Gruppe Börse Stuttgart übernimmt die blocknox GmbH die treuhänderische Verwahrung von Kryptowährungen – seit Ende Januar 2019 für die Nutzer von BISON sowie seit Ende September 2019 für die Nutzer der Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX). Hierfür wurde bei blocknox ein mehrstufiges Sicherheitskonzept entwickelt und implementiert. Darüber hinaus ist in das Verwahrkonzept eine Versicherung integriert, die unter anderem gegen Hackerangriffe, Diebstahl und technischen Verlust schützt. Geschäftsführer der blocknox GmbH sind Dr. Ulli Spankowski und Dr. Oliver Vins. Seit 1. Januar 2020 gibt es in Deutschland eine regulatorische Neuregelung des Kryptoverwahrgeschäfts. Seit diesem Zeitpunkt ist eine gesonderte Genehmigung seitens der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erforderlich. Diese Lizenz für das Kryptoverwahrgeschäft hat blocknox zu Jahresbeginn 2023 erhalten. Bis zur Erteilung der Erlaubnis hatte blocknox bereits den vorläufigen Status eines regulierten Finanzdienstleisters. Mein Fazit: blocknox ist ein vollregulierter und absolut seriöser wie solider Anbieter aus Deutschland. Genau diesen Umstand machen sich jetzt leider auch Betrüger zu Nutze und missbrauchen die sehr gute Reputation der Börse Stuttgart bzw. der blocknox GmbH für ihre kriminellen und betrügerischen Zwecke.

BaFin ermittelt gegen die unbekannten Betreiber der Website blocknox.net

Die Finanzaufsicht BaFin ermittelt gegen die bislang unbekannten Betreiber der Website blocknox.net, wie aus einer Warnmeldung vom 04.08.23 in der Rubrik „Unerlaubte Geschäfte“ ersichtlich. Über die Website bieten die Betreiber eine Handelsplattform und die Verwahrung von Kryptowährungen an. Sie behaupten, eine Erlaubnis der BaFin zu haben. Das ist nicht der Fall. Es liegt ein Identitätsmissbrauch zu Lasten der blocknox GmbH vor, die eine Erlaubnis der BaFin für das Kryptoverwahrgeschäft hat und für die Handelsplattformen BISON und BSDEX Kryptowerte verwahrt. Die blocknox GmbH, die Handelsplattformen BISON und BSDEX stehen in keiner Verbindung mit der Website blocknox.net.
Wer Bankgeschäfte, Finanz- und Wertpapierdienstleistungen in Deutschland anbietet, benötigt dazu die Erlaubnis der BaFin. Einige Unternehmen bieten solche Dienstleistungen jedoch ohne die erforderliche Erlaubnis an. Die Information der BaFin basiert auf § 37 Absatz 4 Kreditwesengesetz.

Achtung vor den Bitcoin-Bauernfängern und Krypto-Betrügern!

Ich warne Sie regelmäßig vor dubiosen Anbietern und aktuellen Betrugsmaschen.

>>> KRYPTO-X PREMIUM <<<

Markus Miller | Gründer GEOPOLITICAL.BIZ

One thought on “BaFin-Warnung: Identitätsmissbrauch bei Blocknox!

  1. Hallo Herr Miller,
    auch wenn es sich bei blocknox um ein seriöses Unternehmen handeln mag, spricht die Tatsache, dass dieser Betrug möglich war, nicht gerade für die außerordentliche Professionalität der Beteiligten mit Ihren „Sicherheitskonzepten“.
    Ich bin zwar kein Experte, glaube aber, dass die Sicherung sämtlicher denkbarer Domains mit blocknox.xyz IM VORFELD zu den allerersten Standardhandlungen gehört, bevor man loslegt. Wie ist es anders möglich, dass blocknox.net von Leuten etabliert werden konnte, die mit dem Unternehmen nichts zu tun haben.
    Freundliche Grüße
    Peter Häussler
    P.S.: Der auf der letzten Messe in Stuttgart zugesagte Kryptonizer kam bis heute nicht an.

Schreibe einen Kommentar