Krypto-Influencer – 37% irreführende Inhalte! [104]

(28.07.23) Als Influencer werden seit den 2000er Jahren Multiplikatoren bezeichnet, die ihre starke Präsenz und ihr Ansehen in sozialen Netzwerken dazu nutzen, um beispielsweise Produkte, Dienstleistungen oder einen bestimmten Lifestyle und damit wiederum verbundene Angebote zu bewerben. Ein gezieltes Marketing von Unternehmen mit derartigen Influencern wird als Influencer-Marketing bezeichnet.
In den letzten Jahren haben auch im Bereich der Geldanlage, bei Börsenempfehlungen, Aktientipps, Altersvorsorge und Investments im Allgemeinen diese Social Media-Trends verstärkt Einzug gehalten. Hier spricht man von sogenannten Finfluencern. Dahinter stehen Personen, die sich in den sozialen Medien wie Facebook, Instagram, Twitter, YouTube, TikTok oder Reddit mit Finanzthemen beschäftigen und dabei eine hohe Zahl an Nutzern erreichen. Längst gibt es auch Influencer, die sich auf die für viele Menschen und Investoren ebenso komplexe wie lukrative Welt der Kryptowährungen rund um Bitcoin, Ethereum, Blockchain-Projekte und der mittlerweile tausenden am Markt auf den unterschiedlichsten Krypto-Handelsplattformen gelisteten Altcoins spezialisiert haben. Ein Krypto-Influencer ist eine Person, die durch ihre Aktivitäten auf Social-Media-Plattformen einen erheblichen Einfluss im Bereich der Kryptowährung erlangt hat. Diese Personen sind oder geben vor Branchenexperten zu sein, die ein tiefes Verständnis der Technologie haben und dadurch wertvolle Einblicke in Märkte und Trends geben können.

Seriosität und Integrität sind Erfolgsfaktoren

Dabei machen sie nicht selten auch auf bestimmte Projekte und Dienstleistungen im Zusammenhang mit Kryptowährungen aufmerksam, wodurch sie die Branche in gewisser Weise prägen können. Häufig sind damit auch dubiose Eigeninteressen verbunden, beispielsweise durch Provisionszahlungen oder im Vorfeld eingegangenen oder erhaltenen Beteiligungen in Form von Coins und Token. Daher sind Expertise, Seriosität und Integrität von Krypto-Influencern genaustens zu prüfen. Wie wichtig dieser Aspekt ist, zeigt – stellvertretend für andere Social Media-Plattformen – eine aktuelle Studie von DaapGambl zu Krypto-Inhalten auf TikTok. Das erschreckende Ergebnis: Schätzungsweise 37% basieren auf irreführenden, also falschen Aussagen und 47% der Krypto-Influencer auf TikTok sind mit den besprochenen bzw. beworbenen Projekten in irgendeiner Form finanziell verbunden. Hier besteht somit ein massiver Interessenskonflikt!

Investieren auch Sie in die Blockchain-Technologie rund um Bitcoin, Ethereum & Co.!

Nutzen auch Sie jetzt die Gunst der Stunde und investieren Sie auf soliden Wegen in die Blockchain-Technologie, Kryptowährungen rund um Bitcoin, Ethereum und Co. sowie Megatrends wie das Metaverse, NFTs oder die Künstliche Intelligenz. Ich zeige Ihnen dafür im Rahmen von KRYPTO-X wirkungsvolle Mittel und praxisnahe Wege.

>>> KRYPTO-X PREMIUM <<<

Markus Miller | Gründer GEOPOLITICAL.BIZ

Schreibe einen Kommentar