V-Bank steigt ins Krypto-Business ein!

(19.07.23) Die V-Bank mit Sitz in München fokussiert sich seit ihrer Gründung auf die Depot- und Kontoführung sowie auf die Wertpapierabwicklung für unabhängige Vermögensverwalter, Single Family Offices, Stiftungen, vermögensverwaltende Banken und ausgewählte institutionelle Kunden. Mit ihrer konsequenten Ausrichtung auf professionelle Zielgruppen unterscheidet sich die V-Bank von ihren Wettbewerbern und spielt eine aktive Rolle in der Entwicklung eines wichtigen Wachstumsmarkts der Finanzbranche. Deswegen ist es bemerkenswert, dass die V-Bank mittlerweile auch den Schritt ins Krypto-Business gewählt hat. Seit Juni können Geschäftspartner ihre Finanzkommissionsgeschäfte mit verschiedenen Kryptowährungen über die V-Bank durchführen. Erste Testtransaktionen in Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) sind erfolgreich im Echtbetrieb mit mehreren Kunden abgewickelt worden. Für Kauf, Verkauf und Verwahrung von Kryptowährungen arbeitet die V-Bank mit den Partnern Tangany, Fireblocks, B4C Markets B.V. und Trever zusammen. Die Bank strebt die Lizenz als Verwahrer für jede Form von Digitalen Assets an. Ein entsprechender Lizenz-Antrag ist gestellt und man steht im engen Austausch hierzu mit den Aufsichtsbehörden.

Die Blockchain-Technologie wird die Finanzindustrie nachhaltig verändern

Auch wenn es rund um Kryptowährungen zuletzt ruhiger geworden ist, so ist doch das technologische Potential für effizientere Anwendungen im Wealth-Management, die auf der Blockchain basieren ungebrochen. Die Verantwortlichen der V-Bank bewerten daher ihr Projekt „Digital Assets“ als strategisch. Die Blockchain-Technologie werde zahlreiche Bereiche der Finanzindustrie nachhaltig verändern wie die Emissions- und Abwicklungsabläufe bei Wertpapieren. Hier will die V-Bank für ihre Kunden an der Spitze der Bewegung stehen. Ziel sei es, weiter alle erforderlichen Dienstleistungen rund um Beschaffung oder Verwahrung aus einer Hand anbieten zu können – egal ob klassisch oder digital. Perspektivisch will die Bank aus München alle digitalisierten Werte für ihre Kunden verwahren und handelbar machen. Das umfasst als nächste Schritte elektronische Wertpapiere und weitere tokenisierte Assets.

15% der unabhängigen Vermögensverwalter investieren bereits in Kryptowährungen

In seiner jüngsten Befragung hatte das Instititut für Vermögensverwaltung (InVV) an der TH Aschaffenburg ermittelt, dass 15% der unabhängigen Vermögensverwalter in Deutschland bereits in Kryptowährungen investieren und weitere 15% planen, diese Assetklasse ihren Mandanten zugänglich zu machen. Bei ihrem Angebot integriert die V-Bank die Finanzkommissionsgeschäfte in die eigene Umgebung. Vermögensverwalter und ihre Mandanten können aufgrund der bereits bestehenden Geschäftsbeziehung jederzeit aktiv werden. Eine Registrierung auf einer weiteren Plattform und der damit verbundene Verifizierungs-/KYC Prozess wird vermieden. Auch ein Prefunding, sprich die vorherige Überweisung von EUR-Cash auf ein Verrechnungskonto bei einer externen Börse, ist nicht notwendig.

Experten-Netzwerke sind wichtig für die den erfolgreichen Aufbau von Krypto-Projekten

Die geplanten Services sind zugeschnitten auf Vermögensverwalter und andere institutionelle Kunden. So wird es neben Markt- und Limitorders die Möglichkeit geben, sogenannte Blockorders über die aus dem Wertpapiergeschäft bekannten Wege aufzugeben. Vermögensverwalter können so für eine beliebige Anzahl an Kunden beliebig viele Orders unterschiedlicher Kryptowährungen mit geringem Aufwand aufgeben, ohne jede Order einzeln platzieren zu müssen. Für prozessuale und regulatorische Sicherheit im Hintergrund sorgt der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) mit einer Lizenz ausgestatte Kryptoverwahrer Tangany. Zusätzlich steuert Fireblocks als Softwareanbieter seine Key-Management-Lösung bei. Die Ausführung der Orders sowie die Preisstellung übernimmt B4C Markets B.V. Trever stellt das Digital Asset Management System für Handel und Buchführung zur Verfügung. Neben externen Partnern wie Bitbond, der Rechtsanwaltskanzlei drrp und Wirtschaftsprüfern, waren es ein Netzwerk starker Umsetzungspartner, die es der V-Bank somit ermöglicht haben, das Projekt mit einem schlanken Team in relativ kurzer Zeit umzusetzen.

Investieren auch Sie in die Blockchain-Technologie rund um Bitcoin, Ethereum & Co.!

Nutzen auch Sie jetzt die Gunst der Stunde und investieren Sie auf soliden Wegen in die Blockchain-Technologie, Kryptowährungen rund um Bitcoin, Ethereum und Co. Ich zeige Ihnen dafür im Rahmen von KRYPTO-X wirkungsvolle Mittel und praxisnahe Wege.

>>> KRYPTO-X PREMIUM <<<

Markus Miller | Gründer GEOPOLITICAL.BIZ

Schreibe einen Kommentar