Der Worldcoin klopft an das Krypto-Tor!

(05.06.23) Seit Monaten ist ChatGPT in aller Munde, ein vom US-Startup OpenAI entwickeltes Softwareprogramm, das auf Künstlicher Intelligenz (KI) basiert. AI steht dabei für die gleichbedeutende englischsprachige Bezeichnung „Artificial Intelligence“. Die Künstliche Intelligenz wird auch ein Basisbaustein bei der Entwicklung des Metaverse sein. Hier werden Anwendungen für Cloud Computing, die Blockchain-Technologie und damit verbundene Kryptowährungen eine bedeutende Rolle spielen. Denn um das Metaverse zum Leben zu erwecken, braucht es diese Künstliche Intelligenz. Sie basiert auf der Idee, dass Computerprogramme lernen können, wie man Aufgaben erledigt, indem sie wie unser Gehirn Daten zusammentragen, analysieren und Entscheidungen treffen.
Ähnlich wie bei uns Menschen besteht das „Gehirn“ der KI aus künstlichen neuronalen Netzen, die auf die Funktionsweise des menschlichen Gehirns als biologisches Vorbild setzen. US-Giganten wie Apple, Amazon, Meta, Microsoft oder Google haben ihre Investments im Bereich der Künstlichen Intelligenz zuletzt massiv forciert. Sam Altman ist Gründer und Chef des auf AI spezialisierten US-Unternehmens OpenAI und Erfinder des bekanntesten Chatbots ChatGPT. Das AI-Programm wurde erst vor 6 Monaten der Öffentlichkeit vorgestellt und hat sich seither in der globalen Arbeitswelt etabliert. Jetzt klopft Sam Altman mit seinem neuen Projekt Worldcoin an das Krypto-Tor. Dazu soll eine neue Kryptowährung geschaffen werden, die sich in kollektivem Besitz befindet und global verteilt wird. Sie haben sogar die Möglichkeit, kostenlose Token zu erhalten. Dafür müssen Sie allerdings bereit sein, u.a. die Iris Ihres Auges scannen zu lassen.

Der Worldcoin (WLD) ist ein Token und basiert auf der Blockchain von Ethereum!

Der Worldcoin soll eine globale Kryptowährung sein, die jedem Menschen auf der Welt zur Verfügung steht, unabhängig davon, ob er ein Bankkonto auf seinen Namen hat oder nicht. Der ehrgeizige Plan von Worldcoin besteht darin, innerhalb der nächsten zwei Jahre eine Milliarde Nutzer zu gewinnen. Das ultimative Ziel seiner Gründer ist es dabei, eine Version des universellen Grundeinkommens für das Zeitalter der Kryptowährungen zu schaffen und dafür so vielen Anwendern wie möglich Bankdienstleistungen für Menschen ohne Bankkonto anzubieten. Das will das Team um Sam Altman durch die Verteilung von sogenannten Orbs (Bild:) erreichen. Mit diesen kugelförmigen Hardware-Geräten können Betreiber eines Orbs die Iris von Millionen Menschen scannen, die im Gegenzug Worldcoin als Bezahlung erhalten. Anschließend wird das Bild der Iris der jeweiligen Person in einen numerischen Code umgewandelt, ohne dass das Bild des Nutzers selbst abgespeichert wird. Der Worldcoin wird eine Layer-2-Lösung auf der Blockchain von Ethereum sein, die das Ziel verfolgt, den sogenannten Transaktionsdurchsatz von Ethereum deutlich zu verbessern. In Ländern wie Deutschland und Österreich stehen derzeit noch keine Orbs zur Verfügung. Ich werde dieses hochattraktive Zukunftsprojekt selbstverständlich weiterverfolgen.

Investieren auch Sie in die Blockchain-Technologie rund um Bitcoin, Ethereum & Co.!

Nutzen auch Sie jetzt die Gunst der Stunde und investieren Sie auf soliden Wegen in die Blockchain-Technologie, Kryptowährungen rund um Bitcoin, Ethereum und Co. Ich zeige Ihnen dafür im Rahmen von KRYPTO-X wirkungsvolle Mittel und praxisnahe Wege.

>>> KRYPTO-X PREMIUM <<<

Markus Miller | Gründer GEOPOLITICAL.BIZ

Schreibe einen Kommentar