Was hat es mit „yuh“ und dem Swissqoin (SWQ) auf sich?

(08.05.23) Digitalen Applikationen (Apps) und Mobile Payments gehören die Zukunft. Dabei geht es nicht primär „nur“ um Kryptowährungen, die ein hochinteressanter und zukunftsfähiger Teilbereich des Gesamtuniversums von Mobile Payment-Lösungen sind. Sondern um die grundlegende Digitalisierung unseres Geldsystems, die immer weiter voranschreitet. In diesem Segment kommt mit der digitalen Finanzanwendung „yuh“ eine sehr interessante Entwicklung aus der Schweiz.
Die Yuh-App wurde in Kooperation von zwei Banken aus der Schweiz entwickelt: der Swissquote Bank und der PostFinance, die in der Schweiz 2,7 Millionen Kunden betreut. Die yuh-App beinhaltet umfassende Funktionen für die Bereiche Bezahlen, Sparen und Investieren – beispielsweise Überweisungen und Daueraufträge, eine kostenlose Multiwährungs-Mastercard mit 13 vorinstallierten Währungen unter einer einzigen IBAN, oder den Handel mit Kryptowährungen und Aktien. Zugänglich ist die yuh-App – im Gegensatz zu vielen innovativen Banking-Applikationen aus der Schweiz – für Bürger mit Wohnsitz in der Schweiz, dem Fürstentum Liechtenstein und auch Frankreich, Italien, Deutschland und Österreich.

Yuh-App – Ihr einfacher Zutritt in die Schweizer Bankenlandschaft

Ihr yuh-Konto eröffnen Sie schnell online in wenigen Minuten. Die yuh-App ist der einfachste und kostengünstigste Weg zu einem Bankenstandbein in der Schweiz mit Funktionen für Bezahlen und Investieren. Ab einer Einzahlung von 500 Schweizer Franken erhalten Sie dabei 500 Swissqoins (SWQ). Ebenso für jede Weiterempfehlung. Jeder yuh-Trade wird mit 10 SWQ (Bild: Logo Swissqoin – SWQ) und jede Zahlung mit der yuh-Mastercard mit 2 SWQ entlohnt. Swissqoins können Sie wiederum für Bargeld einlösen oder über die App verkaufen.

Swissqoin – ein Token auf der Blockchain von Ethereum basierend

Der Swissqoin (SWQ) ist eine auf der Ethereum-Blockchain basierende Kryptowährung.  Vom grundlegenden Prinzip ist der Swissqoin ein Ökosystem-Token für die yuh-Plattform und das damit verbundene Prämienprogramm, vergleichbar mit Kryptowährungen wie dem BNB Coin von Binance oder dem BEST-Token von Bitpanda. Zur Markteinführung wurden einst 200.000.000 Swissqoins ausgegeben, die durch 2.000.000 CHF auf einem Reservekonto hinterlegt wurden. Das entspricht einem Preis von 0,01 CHF. Den SWQ-Preis beeinflussen zwei Dinge: die Anzahl der verfügbaren Swissqoins und der CHF-Wert des Reservekontos.

Investieren auch Sie in die Blockchain-Technologie rund um Bitcoin, Ethereum & Co.!

Nutzen auch Sie jetzt die Gunst der Stunde und investieren Sie auf soliden Wegen in die Blockchain-Technologie, Kryptowährungen rund um Bitcoin, Ethereum und Co. sowie Megatrends wie das Metaverse, NFTs oder die Künstliche Intelligenz. Ich zeige Ihnen dafür im Rahmen von KRYPTO-X wirkungsvolle Mittel und praxisnahe Wege.

>>> KRYPTO-X PREMIUM <<<

Markus Miller | Gründer GEOPOLITICAL.BIZ

Schreibe einen Kommentar