Die Zukunft liegt im Cyberspace!

(23.03.23) Ich bin gelernter Bankkaufmann und habe viele Jahre meines Angestellten-Berufslebens im Wertpapierhandel, der Produktentwicklung und im Private Banking gearbeitet. Deswegen kenne ich die Abläufe bei Banken sehr gut. Zu meiner damaligen Zeit gab es einen Witz unter uns Bankern, der lautete: „Wann ist ein Trend vorbei? Wenn die Deka einen Fonds darauf auflegt!“.
Deka Investments ist die Fondgesellschaft der Sparkassen. Zur damaligen Zeit des Technologie-Booms rund um die Jahrtausendwende wurden von Fondsgesellschaften und Zertifikate-Anbietern Finanzprodukte auf den Markt gebracht, die marketing- bzw. vertriebstechnisch einen prägnanten Namen bekamen. Beinhaltet waren Aktien, die sich gerade im Trend der Anleger befanden – meist aus bereits sehr gut gelaufenen Branchen.

Finanzprodukte: Auf den Inhalt kommt es an – nicht auf die Verpackung!

Im Zuge des Platzens der Dotcom-Blase, des Untergangs des „Neuen Marktes“ und der gravierenden Auswirkungen der Anschläge des 11. September 2001 kamen diese Finanzprodukte massiv unter die Räder; viele wurden anschließend wieder aufgelöst. An dieser Geschäftsstrategie von Unternehmen, Banken, Emissionshäusern und Fondsgesellschaften hat sich seither nicht viel verändert, im Gegenteil. In den letzten Jahren wurden zahlreiche neue Finanzprodukte aufgelegt, bei denen der Name für Interesse sorgen sollte: Von Krypto über Wasserstoff, Cannabis und Blockchain bis Metaverse und Künstliche Intelligenz. Wichtig ist bei Finanzprodukten jedoch nicht rein der Name und die Verpackung (ETF, Fonds, Zertifikat), sondern der Inhalt! Genau auf den kommt es mir auch bei meinen ETF-Empfehlungen für Mega- bzw. Zukunftstrends an. Megatrends sind langfristige globale Entwicklungen, die für alle Bereiche in Gesellschaft und Wirtschaft und somit für jeden einzelnen Menschen prägend sind, also auch für Sie. Im Gegensatz zu Modetrends haben Megatrends somit einen tiefgehenden gesellschaftlichen Einfluss und verändern unsere Welt nachhaltig. Dazu zählt auch die Blockchain-Technologie und Kryptowährungen rund um Bitcoin, Ethereum und Co.

Viele Bereiche unseres Lebens haben sich bereits in eine neue Cyberwelt verlagert

Der Begriff „Cyberspace“ beschreibt eine durch Computer erzeugte virtuelle Parallelwelt und hat mittlerweile Einzug in zahlreiche Bereiche unseres täglichen Lebens gehalten. In aller Munde ist derzeit ChatGPT, ein vom US-Startup OpenAI entwickeltes Softwareprogramm, das auf Künstlicher Intelligenz (KI) basiert.
AI steht dabei für die gleichbedeutende englischsprachige Bezeichnung „Artificial Intelligence“. US-Großkonzerne wie Apple, Amazon, Meta, Microsoft oder Google haben ihre Investments im Bereich der Künstlichen Intelligenz zuletzt massiv forciert. Folgen auch Sie diesen Vorbildern! Ich zeige Ihnen dafür im Rahmen von KRYPTO-X wirkungsvolle Mittel (Inhalte) und praxisnahe Wege.

>>> KRYPTO-X PREMIUM <<<

Markus Miller | Gründer GEOPOLITICAL.BIZ

Schreibe einen Kommentar