Kapitalanlage in Kryptowährungen?

banner(27.09.22) Laut einer Umfrage im Rahmen des Statista Global Consumer Surveys sind Aktien und Investmentfonds auch in schwierigen Zeiten die favorisierte Anlagemöglichkeit der Deutschen. Statista hat dazu mehr als 1.000 Personen in Deutschland befragt, wie sie 100.000 Euro investieren würden.

Rund 57% entschieden sich für Aktien, Aktienfonds und Investmentfonds. Ebenfalls mehr als die Hälfte der Befragten wählte die weniger spekulative Anlage des Geldes in Form von Sparverträgen und Spareinlagen oder dem reinen Deponieren von Geld auf dem Sparbuch.

Kryptowährungen liegen bereits gleichauf mit Lebens- und Rentenversicherungen!

Etwa 45% der Umfrageteilnehmer würden zumindest einen Teil der 100.000 Euro in Immobilien stecken, 40% investieren in Rohstoffe, Anleihen und festverzinsliche Wertpapiere sind für 38% attraktiv. Kryptowährungen werden von etwa einem Drittel der Befragten in Betracht gezogen, ebenso viele halten ein Investment in eine private Renten- und Lebensversicherung für eine gute Idee.

>>> Jetzt BITPANDA-Konto eröffnen! <<<

Trotz der Vielzahl an Anlagemöglichkeiten haben 36 Prozent der befragten Personen angegeben, dass sie, angenommen sie würden 100.000 Euro erhalten, nicht den gesamten Betrag investieren wollen würden. Mit Blick auf die Kryptowährungen rund um Bitcoin, Ethereum und Co. ist die mittlerweile relativ hohe Akzeptanz als positiv hervorzuheben. Gleichzeitig ist weiterhin großes Adaptions- und somit auch Kurspotenzial vorhanden.

>>> Weiterführende Infos – KRYPTO-X PREMIUM <<<

 

Beste Grüße

Markus Miller

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ und GEOPOLITICAL.BIZ

banner

NEWSLETTER: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Abonnieren Sie jetzt – kostenlos – unseren freien Newsletter und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen weiterführende Informationen rund um KRYPTO-X!

 

Schreibe einen Kommentar