DZ Bank schafft Krypto-Verwahrplattform!

Die DZ Bank AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank mit Sitz in Frankfurt am Main ist innerhalb des genossenschaftlichen Finanzsektors als Zentralinstitut für alle rund 800 deutschen Kreditgenossenschaften der Volks- und Raiffeisenbanken zuständig. Darüber hinaus ist die DZ Bank Geschäftsbank für Firmenkunden sowie für Institutionelle Kunden aus dem In- und Ausland.

Vor diesem Hintergrund sind die Neuigkeiten aus dem Krypto-Geschäft der DZ Bank sehr interessant: Nachdem die DZ Bank Ende Juli bereits über den geplanten Handel und die Verwahrung von Krypto-Assets für Privatkunden berichtet hat, konkretisiert sich nun auch das Digital Custody Angebot für Institutionelle Kunden.

Volks- und Raiffeisenbanken werden zur Krypto-Adaption beitragen

Im Laufe des nächsten Jahres wird eine Kryptoverwahrplattform an den Start gehen, über die digitale Finanzinstrumente jeglicher Art für Kunden und der DZB Bank selbst abgewickelt und verwahrt werden können. Wenn beispielsweise die Asset-Manager der Union Investment in digitale Finanzinstrumente investieren wollen, dann stellt DZ Bank die Plattform zur Verwahrung und Abwicklung dafür selbst. Das gilt ebenso für andere Unternehmen der DZ BANK Gruppe oder die Genossenschaftsbanken der Volks- und Raiffeisenbanken.

Die Anforderungen der institutionellen Zielgruppe sind deutlich komplexer als die der Privatkunden, schließlich werden hier ganz andere Summen hin und her bewegt. Das sind bei Privatpersonen eher Beträge im vier- bis niedrigen fünfstelligen Bereich, im institutionellen Geschäft erreichen diese aber schnell 500.000 Euro oder eine Million. Mit diesem Angebot und der Plattform kann die DZ Bank langfristig eine Kompetenz in der Blockchain-Technologie aufbauen. Das ist wichtig, weil Blockchain-spezifische Aspekte inzwischen Einzug in viele Bereiche der Finanzwelt gehalten haben und die Technologie ein zentraler Baustein der Infrastruktur der nächsten Jahrzehnte sein wird.

Dafür sucht die Bank sowohl IT-Spezialisten verschiedenster Ausprägung als auch Experten mit Erfahrung im Umgang mit Finanzinstrumenten. Insgesamt hat die DZ Bank aktuell ein Dutzend Stellen in diesen Blockchain-Bereichen ausgeschrieben.

Mein Fazit: Die Krypto-Adaption schreitet weiter voran!

Dass die Dachorganisation der Volks- und Raiffeisenbanken jetzt so konsequent den Weg in die Blockchain-Technologie geht, ist bemerkenswert und verdeutlicht den Stellenwert, den digitale Vermögenswerte in Form von Kryptowährungen mittlerweile erreicht haben. Im Netzwerk der Volks- und Raiffeisenbanken und seinen Firmen- und Privatkunden liegt großes Potenzial. Die Genossenschaftsbanken werden zur weiteren Adaption und Marktdurchdringung von Kryptowährungen beitragen. Weiterführende Infos

Beste Grüße

Markus Miller

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ und GEOPOLITICAL.BIZ

NEWSLETTER: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Abonnieren Sie jetzt – kostenlos – unseren freien Newsletter und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen weiterführende Informationen rund um KRYPTO-X!

 

Schreibe einen Kommentar