Krypto-Wallets sind keine digitalen Geldbörsen!

In den letzten Wochen und Monaten fand die Schlagzeile „Anonyme Krypto-Wallets: EU will Verbot!“ Einzug in zahlreiche Medienberichte. Teilweise wurden sogar absurde Vergleiche zu den restriktiven Maßnahmen in China gezogen. Aus digitalpolitischer, ordnungspolitischer, juristischer und vor allem auch aus technologischer Sicht sind die großen Ängste, die durch diese Veröffentlichungen bei vielen Krypto-Investoren geschürt wurden, nicht angebracht.

Würde ein Gesetzgeber ein Goldverbot aussprechen, was würde er dann verbieten? Die Nutzung von Tresoren und Safeschlüsseln? Mit Sicherheit nicht! Gleiches gilt für Kryptowährungen. Leider hat sich die Unschärfe bei Investoren und Medien längst etabliert, dass Wallets elektronische Geldbörsen sind. Das ist aus technologischer Sicht schlicht falsch, jedenfalls mit Bezug auf blockchainbasierte Krypto-Wallets.

Eine Krypto-Wallet ist ein digitaler Schlüsselbund

In einer Geldbörse sind Geldscheine und Münzen. In einer Krypto-Wallet befinden sich aber keine Kryptowährungen, diese liegen stets sicher in der jeweiligen Blockchain. Über Krypto-Wallets wird der Besitznachweis und der Zugang zur Blockchain verwaltet, in Form der öffentlichen Schlüssel (Public Keys) und der privaten Schlüssel (Private Keys). Krypto-Wallets sind somit ein elektronischer Schlüsselbund, aber keine digitale Geldbörse.

Ein Verbot anonymer Wallets ist in der Praxis unmöglich. Weil die Blockchain-Technologie auf einem dezentralen System basiert. Die EU wird – wie weitere Staaten – an den Schnittstellen zwischen Blockchain-Wallets zu den Banken ansetzen. Deswegen ist es wichtig, dass Sie mehrere, voll legitimierte Zugangswege zu soliden Kryptobörsen unterhalten. Diese können Sie dann mit soliden Hardware-Wallets auch in Zukunft sicher kombinieren. Weiterführende Infos… 

Markus Miller

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ und GEOPOLITICAL.BIZ

NEWSLETTER: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Abonnieren Sie jetzt – kostenlos – unseren freien Newsletter und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen weiterführende Informationen rund um KRYPTO-X!

 

Schreibe einen Kommentar