Digital-Trend: Die 10 größten Games-Märkte der Welt!

Mehr als 34 Millionen Menschen in Deutschland spielen Videospiele. Das meldete vor kurzem der Verband der deutschen Games-Branche – game. Auf Basis von Daten des Marktforschungsunternehmens GfK verteilen sich die Gamer über alle Altersgruppen hinweg. Mit etwa 5,7 Millionen den größten Anteil hat die Gruppe der 50- bis 59-Jährigen. Kinder bis neun Jahre machen in der Bundesrepublik den geringsten Anteil aus. Für die aktuellen Marktdaten wurde erstmals auch die Generation jenseits der 60 Jahre ausgewertet, mit einem verblüffenden Ergebnis – rund 5,1 Millionen Senioren spielen Videospiele.

Am häufigsten greifen sie dafür zu Tablet und Smartphone. Das Durchschnittsalter der Gamer in Deutschland beträgt 37,5 Jahre und ist im Vergleich zu 2019 um etwa 1,1 Jahre angestiegen. Das liegt zum einen am großen Zuwachs in den älteren Altersschichten und der wachsenden Zugänglichkeit für Games durch das Smartphone. Zum anderen sind Videospiel- und Konsolenhersteller stark in der Kundenbindung – viele Spieler bleiben den Konsolen beziehungsweise Spielereihen ihrer Kindheit treu.

Der Blick auf die 10 größten Games-Märkte

Am 25. August startet in Köln die Gamescom. Wie auch im vergangenen Jahr muss die beliebte Videospielmesse auch 2021 wieder ohne Besucher auskommen und findet ausschließlich virtuell statt. Dennoch ist die Gamescom für die Games-Branche in Deutschland ein wichtiges Event um sich auch international zu präsentieren. Laut der Selbsteinschätzung des Verbands der deutschen Games-Branche ist die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Deutschland eher schlecht. Trotzdem gehört Deutschland zu den zehn größten Games-Märkten weltweit, wie die nachfolgende Statista-Grafik veranschaulicht.

Die Analysten des Statista Digital Market Outlooks taxieren den Branchenumsatz hierzulande auf rund 2,4 Milliarden Euro, Tendenz steigend. Davon entfallen rund 1,2 Milliarden Euro auf Games-Downloads und 693 Millionen Euro auf Mobile Games. Im Vergleich zu den mit Abstand größten Videospielmärkte China, USA und Japan, sind das allerdings nur kleine Hausnummern. Der chinesische Markt ist ganze 20 mal so groß wie der deutsche und soll bis 2025 einen Umsatz von rund 63,1 Milliarden Euro generieren.

Mein Fazit: Investieren Sie jetzt in die Gaming-Märkte!

Video-Games sind ein Vorreiter digitaler Währungen. Ebenso können Sie von diesem Gaming-Boom profitieren durch gezielte Investments in die Märkte der Gaming-Aktien. Hier setzte ich im Rahmen von Krypto-X auf einen Top-ETF. Weiterführende Infos… 

Markus Miller

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ und GEOPOLITICAL.BIZ

NEWSLETTER: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Abonnieren Sie jetzt – kostenlos – unseren freien Newsletter und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen weiterführende Informationen rund um KRYPTO-X!

 

Schreibe einen Kommentar