Blockchain-Anwendung: Schweizer Uhrwerk mit Token!

Heute wieder ein Beispiel für eine interessante Blockchain-Anwendung, bei der die altbewährte Welt der Uhrenindustrie in der Schweiz mit den neuen Möglichkeiten der Krypto-Ökonomie kombiniert werden. Die Geschichte von DuBois et fils beginnt 1785 mit der Kunst der traditionellen Herstellung von mechanischen Schweizer Uhrwerken. Mit der Tokenisierung von Schweizer Uhrwerken setzt DuBois et fils jetzt neue Maßstäbe.

Originale Uhrwerke aus den 1960er-Jahren der Marke A. Schild S.A. schlummerten als verborgener Schatz Jahrzehnte in Kisten. DuBois et fils macht diese Zeitzeugen der Schweizer Uhrengeschichte jetzt zugänglich. Die nachhaltige, wertsteigernde Verarbeitung dieser soliden handwerklichen Meisterleistungen zu neuen Uhren, in Verbindung mit je einem Token (DBF-Token), eröffnet dabei völlig neue Möglichkeiten bzw. Anwendungen.

DuBois et fils setzt auf die Tokenisierung limitierter Uhrwerke

Wer bei DuBois et fils ein historisches Schweizer Uhrwerk „Kaliber AS-1895“ erwirbt, erhält einen Token mit dazu. Der Preis für diesen ersten DBF-Token (= ein Uhrwerk mit einem Token) beträgt 95.00 Schweizer Franken. Der Token ist der „digitale Zwilling“ des Uhrwerks, wird beim Kauf mit übertragen und ist der Nachweis für das Eigentum.

Die Ausgabe der Token wird über die Blockchain-Technologie abgewickelt. Diese schafft Transparenz, schützt vor Fälschungen und sorgt dafür, dass die Herkunft des Uhrwerks auch noch viele Jahre später zurückverfolgt werden kann. Produziert werden nur limitierte Uhrenserien. Bereits jetzt ist die Nachfrage so groß, dass der Verkauf auf maximal ein Uhrwerk mit Token pro Person beschränkt werden musste.

Innovation führt in die Zukunft – Uhrenproduktion begleiten

Bisher hat DuBois et fils fertige Produkte verkauft. Mit dem Tokenisieren der historischen Uhrwerke definiert die älteste Schweizer Uhrenfabrik das Erlebnis der Uhrenproduktion neu. Käufer können damit das eigene Uhrwerk auf seinem Weg in die Zukunft begleiten.

Das bedeutet: Wer ein Uhrwerk mit einem Token erwirbt, profitiert nicht nur von Spezialkonditionen, sondern auch von neuen Erfahrungen. Die Tokenisierung der Uhrwerke ermöglicht es, den Produktionsprozess – vom Uhrwerk in die (eigene) Uhr – hautnah mitzuerleben und die weitere Reise der Uhr zu dokumentieren.

Fazit: Blockchain-Netzwerke bzw. Cryptocoins haben auch für Industrie- und Handelsanwendungen ein großes Potenzial! Weiterführende Infos… 

Markus Miller

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ und GEOPOLITICAL.BIZ

NEWSLETTER: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Abonnieren Sie jetzt – kostenlos – unseren freien Newsletter und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen weiterführende Informationen rund um KRYPTO-X!

 

Schreibe einen Kommentar