Apple klopft an die Krypto-Tür!

Noch vor wenigen Wochen wurden jegliche positiv erscheinende Meldungen aus den unterschiedlichsten Bereichen rund um Bitcoin, Ethereum und Co. von zahlrechen Medien stets als Grund genannt, warum die Kurse der Kryptowährungen so stark steigen. Nach dem Kurseinbruch befinden wir uns derzeit in einer nervösen und angstbehafteten Konsolidierungsphase, die wiederholt von starken Verwerfungen an den Kryptomärkten begleitet wird. Das ist überhaupt nicht ungewöhnlich, weil zahlreichen Investoren der Schrecken noch in den Gliedern steckt. Negative Meldungen erregen derzeit weit mehr Aufmerksamkeit als positive Entwicklungen.

Weil diese zu fallenden Kursen schlicht besser passen. Während überwiegend hochspekulativ agierende und unerfahrene Krypto-Privatanleger derzeit ihre Wunden lecken, zeigen fundierte Auswertungen von Blockchain-Analysehäusern wie Chainalysis, dass gerade institutionelle Investoren und vermögende Anleger die Gunst der Stunde nutzen, um weiter in Kryptowährungen zu investieren.

Die Krypto-Integration bei Apple ist nur noch eine Frage der Zeit

Aus dem Bereich der professionellen Investoren kamen zuletzt zahlreiche positive Meldungen. Diese werden für die breiten Medien erst dann interessant, wenn die Preise der Kryptowährungen bereits wieder gestiegen sind. Für mich sind diese Entwicklungen hingegen heute schon der Nährboden für den nächsten Kursaufschwung. Ein Beispiel von vielen kommt vom legendären, heute 85-jährigen US-Investor Carl Icahn, der sich in einem Bloomberg-Interview überraschend positiv zu Kryptowährungen wie dem Bitcoin und Ethereum geäußert hat.

Einen weiteren Vorlauf-Indikator für den nächsten Krypto-Boom liefert auch wieder einmal eine – auf den ersten Blick unscheinbare – Stellenanzeige, diesmal vom Tech-Giganten Apple, dem nach Marktkapitalisierung wertvollsten Unternehmen der Welt. Apple sucht seit dem 25. Mai einen „Business Development Manager – Alternative Payments“. Dieser sollte u.a. auch langjährige Erfahrungen im Bereich digitaler Geldbörsen und Kryptowährungen mitbringen. Eine Integration von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Co. in die Apple Wallet, bzw. in das Zahlungssystem ApplePay ist für mich nur noch eine Frage der Zeit! Weiterführende Infos… 

Markus Miller

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ und GEOPOLITICAL.BIZ

NEWSLETTER: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Abonnieren Sie jetzt – kostenlos – unseren freien Newsletter und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen weiterführende Informationen rund um KRYPTO-X!

Schreibe einen Kommentar