Österreicher bringen Krypto-Geldautomaten nach Deutschland!

In Österreich und anderen europäischen Ländern – wie beispielsweise in Italien oder Spanien – ist es für Kunden der österreichischen Kurant GmbH bereits seit 3 Jahren möglich, Bitcoin und andere Kryptowährungen schnell und sicher an Bitcoin-Automaten (Bitcoin-ATMs) zu kaufen. Neben dem Bitcoin sind auch weitere Altcoins wie Ethereum, Litecoin oder Dash an den Krypto-ATMs verfügbar.

Seit kurzem stellt der europäische Marktführer erstmals ein Netz an regulierten Automaten auch in Deutschland auf. Die Umsetzung des Projektes erfolgt in Kooperation mit dem Berliner Fintech-Startup Spot9 und dessen Bankenpartner, der Max Heinrich Sutor oHG. So erfüllt die neue Kooperation auch vollumfänglich die Regularien der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin.

Automaten als Alternative zu Onlineanbietern

Bisher ist der Kauf von Bitcoin und anderen Kryptowährungen in Deutschland hauptsächlich über Bitcoin-Börsen (Exchanges) möglich. Dieser Vorgang ist für viele Einsteiger – zumindest zu Beginn – kompliziert und birgt für unerfahrene Nutzer Risiken, allen voran im Hinblick auf unseriöse Anbieter. Die leicht zu bedienenden Krypto-Geldautomaten stellen hierzu eine Alternative bzw. einen Einstieg dar. Der Kaufprozess funktioniert mit Bargeld und erinnert an die Bedienung eines herkömmlichen Geldautomaten.

Damit richtet sich das Angebot an jeden, der Kryptowährungen kaufen möchte, ganz unabhängig vom bisherigen Vorwissen. Zusammen mit der Einhaltung der Richtlinien der BaFin erwartet den Kunden ein höchstmögliches Maß an Sicherheit. Die Krypto-Geldautomaten sind zudem auch unabhängig von einer bestimmten digitalen Geldbörse (Wallet) nutzbar, womit für den Kunden eine größtmögliche Flexibilität sichergestellt wird.

Krypto-Geldautomaten boomen weltweit

Auf dem österreichischen Markt ist die Kurant GmbH bereits seit Anfang 2020 durch die dort zuständige Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) als Dienstleister in Bezug auf virtuelle Währungen registriert. Aktuell betreibt das Unternehmen rund 140 aktive ATMs in Österreich, Griechenland, Spanien und Italien. Mit der Inbetriebnahme des ersten ATM in Deutschland – am 12.12.2020 in Berlin – macht sich das Unternehmen auf einen weiteren Wachstumssprung gefasst.

Es ist vorerst geplant im Zuge der Kooperation rund 50 weitere Automaten in Betrieb zu nehmen, um auch für deutsche Kunden eine optimale Benutzerfreundlichkeit zu garantieren. Weltweit gibt es mittlerweile bereits über 18.000 Krypto-Geldautomaten. Davon stehen weit über 15.500 in den USA. In Kanada rund 1.350, in Großbritannien rund 200 und in Österreich rund 160. Auf den weiteren Plätzen folgt Österreich mit rund 159 Krypto-Geldautomaten und Spanien mit 137 Locations. Darunter befindet sich auch ein Krypto-ATM in meinem Büro in Palma de Mallorca.

Weiterführende Infos zum KRYPTO-ATM im KRYPTO-X OFFICE PALMA DE MALLORCA

Markus Miller

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ und GEOPOLITICAL.BIZ

NEWSLETTER: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Abonnieren Sie jetzt – kostenlos – unseren freien Newsletter und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen weiterführende Informationen rund um KRYPTO-X!

Schreibe einen Kommentar