Blockchain-Technologie: Cryptocoins mit Industriebezug!

Die Blockchain-Technologie bietet weit mehr als nur den, häufig viel zu isolierten bzw. spekulativen, Blick auf die Kryptomärkte rund um Bitcoin, Ethereum und Co. Eurapco, eine strategische Allianz von acht europäischen, hauptsächlich Gegenseitigkeitsversicherern, und die B3i Services AG, eine weltweit tätige, branchenführende Blockchain-Initiative, haben aktuell die Markteinführung von Eurapco Unity angekündigt, der ersten globalen Betriebslösung auf der Grundlage einer Blockchain-Infrastruktur, die den Transfer fakultativer Risiken innerhalb eines Unternehmensnetzwerks ermöglicht.

Die Blockchain als Risikomanager für Versicherungen!

Die Blockchain wird seit langem als revolutionäre Technologie angepriesen, die das Potenzial hat, die Versicherungsbranche durch die Automatisierung von Prozessen, Steigerung der Effizienz, Sicherheit, Datengenauigkeit, Betrugserkennung und Kostensenkung nachhaltig zu verändern. Deswegen hat Eurapco jetzt ein innovatives Projekt ins Leben gerufen, um die Möglichkeiten der Blockchain dahingehend zu prüfen, ob eine Verbesserung bestehender Prozesse erreicht werden kann und Innovationen gefördert werden können.

Erster Einsatz der Blockchain in den Bereichen See- und Rückversicherung

Nach eingehenden Recherchen in den Bereichen Markt- und Technologie entschied Eurapco, dass die Blockchain-Technologie in den Bereichen Seeversicherung und Rückversicherung durch erhöhte Transparenz und Sicherheit für konkrete Vorteile sorgen und gleichzeitig den Verwaltungsaufwand erheblich reduzieren kann. Im Dezember 2020 präsentierte Eurapco zusammen mit seinen Partnern Achmea, La Mobilière, Reale Group und B3i die MVP-Version, d.h. die erste minimal funktionsfähige Iteration von Eurapco Unity, die den Transfer fakultativer Risiken in ein Netzwerk von in der Seeversicherung tätigen Unternehmen ermöglicht, auf Basis der Blockchain-Technologie.

Dadurch hat sich nach Angaben der beteiligten Unternehmen eine neue Welt der Digitalisierung geöffnet. Der Zugriff auf Dokumente erfolgt schnell und die Transaktion wird an alle Partner übertragen. Alle Daten verbleiben in der Blockchain und können nicht geändert werden. Dadurch können erhebliche Zeiteinsparungen erzielt. Zukünftig werden auch alle Konten und Schadensabwicklungen in Unity bearbeitet, was zusätzliche Zeit und Ressourcen spart. Das Unity-Projekt ist nur ein Beispiel für eine gängige Integration von Blockchain-Anwendungen und ein großartiges Schaufenster für andere Risikopools.

Investieren Sie jetzt auch in Cryptocoins mit Industriebezug!

Ich erachte die Blockchain-Technologie im Bereich der Industrie- und Logistikanwendungen als revolutionär in den Bereichen Herkunftsdokumentation und Lieferkettennachverfolgung. Hier habe ich eine chancenreiche Kryptowährung in meinem KRYPTO-X-Chancendepot! Weiterführende Infos… 

Markus Miller

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ und GEOPOLITICAL.BIZ

NEWSLETTER: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Abonnieren Sie jetzt – kostenlos – unseren freien Newsletter und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen weiterführende Informationen rund um KRYPTO-X!

Ein Gedanke zu „Blockchain-Technologie: Cryptocoins mit Industriebezug!

Schreibe einen Kommentar