3,7 Millionen Bitcoin sind verloren!

Aktuell geht der Fall des deutschen Programmierers Stefan Thomas durch die Medien, bis hin zur BILD-Zeitung, der vor Jahren als der Bitcoin einen Wert von 1 US-Dollar hatte 7.002 Bitcoin für einen Programmierauftrag erhalten hatte. Der heutige Wert liegt bei über 200 Mio. US-Dollar. Seine privaten Schlüssel speicherte der in San Franisco lebende IT-Experte auf einem sogenannten IronKey.

Ein IronKey ist ein USB-Stick, der die Funktionalität hat, dass er sich nach einem 10 mal falsch eingegeben Passwort – je nach Einstellung – entweder dauerhaft sperrt, formatiert oder gar elektronisch selbst zerstört. Sein Passwort hat der Pechvogel seit Jahren vergessen und jetzt noch 2 Versuche, bis sich ein Millionenvermögen einfach in Luft auflöst. Derartige Risiken müssen Sie ausschließen!

Mit seinem grundlegenden Problem ist Stefan Thomas mit Sicherheit nicht allein. Das Blockhain-Analyseunternehmen Chainalysis schätzt, das von den bislang 18,6 Millionen geschürften Bitcoins (Stand: Juni 2020) 3,7 Millionen verloren sind. Das entspricht aktuell einem Gegenwert von rund 140 Milliarden US-Dollar. Für Bitcoin-Investoren sind das im Übrigen positive Zahlen, vorausgesetzt sie verlieren nicht selbst ihre Zugangsdaten, weil Sie die Angebotsmenge signifikant reduzieren und den Bitcoin grundlegend seltener und somit wertvoller machen.

Schützen Sie Ihre Cryptocoins wie Ihre mobilen Sachwerte

So, wie Sie Ihre Goldbarren, Silbermünzen, Diamanten oder Rolex-Uhren mittels Bankschließfächern oder bankenunabhängigen Hochsicherheitstresoren schützen, müssen Sie auch Ihre blockchainbasierten Krypto-Werte eigenverantwortlich schützen, indem Sie auf Hardware-Wallets als sichere Krypto-Tresore setzen. Eine Wallet bzw. Walletadresse ist eine elektronische Brieftasche für Kryptowährungen wie den Bitcoin.

Damit bezeichnet man wiederum den Speicherort des privaten Schlüssels (Private Key) für den vollumfänglichen Zugriff auf Ihre erworbenen Cryptocoins, die sicher in der Blockchain liegen, so wie ein Goldbarren in einem Safe. Ihre Hardware-Wallet können Sie dann zu Ihren Goldbarren, Silbermünzen und Diamanten ganz einfach in einen Safe legen. Ich zeige Ihnen die besten Mittel und Wege zur Sicherung Ihrer digitalen Werte, sodass Sie in die lukrative Welt der Kryptowerte investieren und gleichzeitig ruhig schlafen können. Weiterführende Infos… 

Markus Miller

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ und GEOPOLITICAL.BIZ

NEWSLETTER: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Abonnieren Sie jetzt – kostenlos – unseren freien Newsletter und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen weiterführende Informationen rund um KRYPTO-X!

Schreibe einen Kommentar