Geldmaschine Cloud!

Über 152 Milliarden Euro Umsatz werden laut Statista Technology Market Outlook 2021 in den USA mit Public Cloud-Anwendungen umgesetzt – das ist ungefähr die Hälfte des weltweiten Marktvolumens. Über die Hälfte des Umsatzes entfallen auf das Segment Software-as-a-Service. Das ist ein Vertriebsmodell für die Bereitstellung von Software-Anwendungen über den Webbrowser.

33,7 Milliarden Euro entfallen auf den Bereich Infrastructure-as-a-Service. Ähnlich viel wird mit Plattform-as-a-Service-Angeboten erwirtschaftet. Die Größten Anbieter von Cloud-Angeboten sind Amazon, Microsoft, Salesforce und Google. Der deutsche Markt hat mit 12,2 Milliarden Euro eine vergleichsweise bescheidenes Volumen – das reicht aber trotzdem für den 5. Platz im Ranking der größten Public Cloud-Märkte.

Microsoft verdient gut mit der Cloud

Auch Microsoft geht es den aktuellen Geschäftszahlen zufolge glänzend. Im ersten Geschäftsquartal 2021 wurden die Erwartungen der Analysten laut Handelsblatt deutlich übertroffen. Sowohl Umsatz (37,2 Milliarden US-Dollar/+12 Prozent) als auch Gewinn (13,9 Milliarden US-Dollar/+30 Prozent) stiegen von Juli bis September zweistellig. Maßgeblich für die guten Zahlen ist das Cloud-Geschäft das für rund 38 Prozent des operativen Gewinns verantwortlich ist. Wichtigster Umsatztreiber des Segments ist die Cloud-Plattform Azure mit einem Wachstum von 48 Prozent.

Fazit: Cloud-Aktien sind eine Geldmaschine!

Ich zeige Ihnen meine Favoriten in meinem FinTech-Depot. Weiterführende Infos… 

Markus Miller

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ und GEOPOLITICAL.BIZ

NEWSLETTER: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Abonnieren Sie jetzt – kostenlos – unseren freien Newsletter und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen weiterführende Informationen rund um KRYPTO-X!

Schreibe einen Kommentar