Afrika bietet großes Potential für Kryptowährungen!

Neben dem kurzfristigen bzw. zeitpunktbezogenen Blick auf die stets sehr großen Kursschwankungen an den Kryptomärkten gilt mein strategischer und langfristiger Focus hauptsächlich dem großen Ganzen: Der Entwicklung einer Krypto-Ökonomie an deren Anfang wir derzeit erst stehen. Auf der Internetseite Coin.Dance finden Sie eine grafische Übersicht der weltweiten Legalisierung des Bitcoin.

Sie sehen hier eine überwiegend grüne Weltkarte, die belegt, dass Bitcoin & Co. derzeit bereits in 130 Ländern und Regionen – seitens der dortigen Regierungen bzw. Regulierer -anerkannt und zugelassen ist. Mit gewissen Einschränkungen in China und Indien sind Kryptowährungen in allen großen Volkswirtschaften legalisiert.

Afrika ist prädestiniert für die Einführung von Cryptocoins

Die Weltkarte zeigt aber auch einen derzeit noch gravierenden, weil unerschlossenen Graubereich: Den bevölkerungs- und chancenreichen Kontinent Afrika. Eine hochinteressante Analyse des Marktforschungsinstituts Arcane Research mit dem Titel „The State of Crypto Africa“ verdeutlicht hier ein gigantisches Krypto-Marktpotenzial.

Fazit: Vor dem Hintergrund von wirtschaftlichen und demografischen Zukunftstrends ist Afrika eine der vielversprechendsten Regionen, für die Einführung von Kryptowährungen. Nicht Krypto-Verbote bergen große Risiken, sondern Krypto-Legalisierungen in Indien, China und Afrika bieten gigantische Adaptions-Chancen und somit weiteres Kurspotential für Cryptocoins. Weiterführende Infos… 

Markus Miller

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ und GEOPOLITICAL.BIZ

NEWSLETTER: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Abonnieren Sie jetzt – kostenlos – unseren freien Newsletter und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen weiterführende Informationen rund um KRYPTO-X!

Schreibe einen Kommentar