Made in Germany: 5 Digitale Pioniere aus Deutschland

Deutschland war in den vergangenen Jahrhunderten der Ausgangspunkt für hunderte Technologie-Pioniere, die heute längst Legenden sind. Beispielsweise Konrad Ernst Otto Zuse, der mit der Z3 im Jahre 1941 den ersten funktionstüchtigen, vollautomatischen, programmgesteuerten und frei programmierbaren, in binärer Gleitkommarechnung arbeitenden Rechner und somit den ersten funktionsfähigen Computer der Welt entwickelte. Oder Robert Bosch, der bereits 1886 in Stuttgart den Grundstein für ein Weltunternehmen und zahlreiche Erfindungen und Patente legte. Gleiches gilt für Werner von Siemens. Wernher von Braun war maßgeblich dafür verantwortlich, dass die US-Amerikaner zu einem derart frühen Zeitpunkt der Geschichte auf dem Mond landen konnten. Erfindungen aus Deutschland haben die Welt maßgeblich geprägt, Weltkonzerne sind auf Basis dieser Entwicklungen entstanden.

Heute lauten die Namen großer Innovatoren und Unternehmer Bill Gates, Steve Jobs, Mark Zuckerberg oder Jeff Bezos. Unternehmen aus Deutschland haben keine wesentliche Bedeutung in der virtuellen Welt der Gegenwart, die immer stärker digitalisiert. Deswegen ist es ganz wichtig, dass wir Startup-Unternehmen aus Deutschland und die Gründerkultur in Deutschland endlich viel stärker fördern. Hierfür gib es interessante Beispiele, die leider noch viel zu wenig Beachtung finden.

Fünf Unternehmen als digitale Pioniere ausgezeichnet

Die Fokusgruppe Region Aachen des digitalHUB Aachen e.V., koordiniert durch die AGIT mbH als Sprecher der Gruppe, hat in diesem Jahr zum zweiten Mal die Auszeichnung digitalPIONEER vergeben. Das Ziel der Auszeichnung ist es, Vorreiter in Sachen Digitalisierung mit unterschiedlichen Lösungen und Ansätzen in der Region Aachen bekannt zu machen, um insgesamt das Thema Digitalisierung voranzutreiben.

Auszeichnungswürdig sind sowohl Prozessverbesserungen durch Digitalisierungsmaßnahmen als auch gänzlich neue Geschäftsmodelle oder Produkte. Die digitalen Pioniere sollen als Best-Practice bekannt gemacht werden, um andere Unternehmen durch konkrete Beispiele für das Thema Digitalisierung zu sensibilisieren und zu motivieren. Auf dem digitalSUMMIT Aachen am 1. September 2020, dem großen Open Air Event im Aachener CHIO Reitstadion für digitale Vordenker, wurden die fünf Gewinner feierlich ausgezeichnet:

digitalPIONEER 2020 – die fünf Gewinner auf einen Blick

+bitstars – a HoloBuilder Company

bitstars – a HoloBuilder Company entwickelt mit HoloBuilder die führende Plattform für Dokumentation und Management von Baufortschritt. Entworfen für General- und Spezialunternehmer, Bauherren, Architekten, Ingenieurbüros sowie Baumanagementfirmen macht HoloBuilder mithilfe von 360°-Bildtechnologie die Baudokumentation schneller, einfacher und kollaborativer. Die mit der JobWalk App aufgenommenen 360°-Fotos werden direkt auf dem Grundriss verlinkt und organisiert. Insgesamt verbessert HoloBuilder Arbeitsabläufe, fördert die Zusammenarbeit und erhöht die Transparenz, indem Bauteams den Projektfortschritt schnell und sicher teilen sowie von überall aus im Webbrowser aufrufen können.

+ CEROBEAR GmbH

CEROBEAR GmbH ist der Spezialist und führende Hersteller von kundenspezifischen, hochleistungsfähigen Lagerlösungen, die fortschrittliche Materialien und Komponenten mit modernsten Produktions- und Messtechnologien kombinieren. Über eine geschlossene CAD/CAM Kette, Revisionstracking, Frozen Process und Einzelteilrückverfolgung bis hin zum digitalen Clone wird die gesamte Fertigung zu einer kompletten Smart Factory ausgebaut.

+ Expocloud GmbH

Die Expocloud GmbH hat die Erfolgsmessung im Live-Marketing revolutioniert. Mit der Event-Metrics Technologie ist es möglich das Besucherverhalten an Messeständen zu messen und dadurch Aussagen über die Performance ableiten zu können.

+ nevisQ

nevisQ unterstützt Pflege- und Gesundheitseinrichtungen dabei, die Pflege mit Hilfe von intelligenten Technologien effektiver und effizienter zu gestalten. Mit Hilfe eines einzigartigen Sensorbandes werden Aktivitäten in Räumen auf diskrete Art und Weise analysiert, so dass kritische Situationen automatisch erkannt werden können.

+ senseering GmbH

Die senseering GmbH hat mit der SE-EdgeBox eine standardisierte Digitalisierungs- und Vernetzungsbox für industrielle Maschinen und Geräte entwickelt. Mit Hilfe einer KI-Software können so heterogene Maschinenparks homogenisiert werden. Zudem wird die Plattform durch einen Blockchain-basierten Datenmarktplatz „myDataEconomy“ ergänzt, über welchen die Kunden verschlüsselte Daten austauschen können. Weiterführende Infos… 

Markus Miller

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ und GEOPOLITICAL.BIZ

NEWSLETTER: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Abonnieren Sie jetzt – kostenlos – unseren freien Newsletter und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen weiterführende Informationen rund um KRYPTO-X!

Schreibe einen Kommentar