Das Internet of Things erreicht die Bau-Welt!

Das Internet of Things (IoT) bzw. das Internet der Dinge ist die Verbindung von Gegenständen bzw. Geräten mit dem Internet. Vom Fernseher über den Kühlschrank und die Heizung Ihres Hauses bis hin zu Ihrem Auto. Da jegliche Gegenstände unseres täglichen Lebens zukünftig miteinander verbunden werden können, wird in diesem Zusammenhang auch sehr häufig der umgangssprachliche Begriff vom „Allesnetz“ verwendet. Dabei spielen die wichtigen Themen Energieeffizienz, Arbeitsproduktivität, Inventaroptimierung und verbesserte Arbeitssicherheit eine große Rolle.

Für mich steht außer Frage, dass der IoT-Markt ein gigantisches Zukunftspotential hat. Ausgesuchte Kryptowährungen können von diesen Entwicklungen massiv profitieren, weil sie durch ihre Funktionen die Voraussetzungen für die Abwicklungsprozesse bieten. Grundlegend profitieren Cryptocoins durch ihre funktionalen Anwendungen vom Zukunftsmarkt des IoT. IoT-Anwendungen werden zukünftig auch in Branchen vordringen, die wir nicht primär mit Digitalisierung verbinden. Beispielsweise die Baubranche.

Connected Construction: Das Internet der Dinge hat den Bau erreicht

Die Digitalisierung hat längst auch die Baubranche und ihren Fuhrpark erreicht wie die nachfolgende Statista-Grafik verdeutlicht. Das Marktforschungsunternehmen Counterpoint schätzt, dass weltweit bis 2025 rund 6,8 Millionen vernetzte schwere Baumaschinen verkauft werden. Marktführer ist hier, laut den im April 2019 veröffentlichten Daten, Caterpillar mit 32 Prozent vor Komatsu, die 17 Prozent des Markts für IoT-Baumaschinen abdecken. Aber die neue Bau-Welt setzt nicht nur auf schweres Gerät, sondern auch auf die Auswertung digitaler Daten.

Weiterführende Infos…  

Beste Grüße

Markus Miller

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ und GEOPOLITICAL.BIZ

NEWSLETTER: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Abonnieren Sie jetzt – kostenlos – unseren freien Newsletter und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen weiterführende Informationen rund um KRYPTO-X!

Schreibe einen Kommentar