Breitling auf der Blockchain!

Nach Rolex gehören die Luxusuhren von Breitling zu den bekanntesten Uhrenmarken aus der Schweiz. Das Unternehmen wurde bereits 1884 von Léon Breitling geründet und hat seither zahlreiche Innovationen hervorgebracht, beispielsweise im Jahr 2923 den ersten unabhängigen Chronographendrücker, der die Rückstellung auf Null ermöglichte. Ab dem Jahr 1936 belieferte Breitling die Royal Air Force mit Borduhren – die über eine achttägige Gangreserve verfügten – für deren Flugzeuge.

Rolex ist bekannt für seiner Taucheruhren wie die Submariner. Breitling hingegen für seine Fliegeruhren. Die für Piloten entwickelten Armbanduhren zeichneten sich durch schwarze Ziffernblätter mit auffälligen Leuchtziffern aus. 1942 entwickelte Breitling einen Chronographen, den die amerikanischen Streitkräfte in der US Army Air Force offiziell einführten. Der Breitling Navitimer, der im Jahr 1952 eingeführt wurde, ist heute längst eine Legende. Trotz der Spezialisierung auf Fliegeruhren kam 1958 mit der Superocean (Bild: Modell 2020) auch eine erste Taucheruhr auf den Markt.

Markenfälschungen sind ein großes Problem für Unternehmen und Verbraucher

Vermutlich haben Sie im Urlaub auch schon die Erfahrung gemacht, dass Sie am Strand Plagiate, also Fälschungen von Luxusuhren, wie Rolex und Breitling, Handtaschen wie Louis Vuitton und Gucci, oder Sonnenbrillen von Prada bis Versace für relativ wenig Geld erwerben können. Die Qualität dieser Produkte ist minderwertig, für die betroffenen Unternehmen sind derartige Markenrechtsverletzungen darüber hinaus ein großes Problem.

Für Käufer von gebrauchten Uhren besteht darüber hinaus die Gefahr, dass sie für teures Geld eine Fälschung erwerben. Ein weiteres Problem sind Hehlerwaren, also echte Uhren, die aus einem Diebstahl oder gar Raubüberfall stammen. Hier löst eine Zertifizierung über die Blockchain-Technologie grundlegende Probleme. Breitling geht genau diesen Weg.

Breitling Uhren erhalten einen digitalen Pass auf der Blockchain

Breitling stellt seinen Kunden mittlerweile einen privaten und einzigartigen digitalen Pass zur Verfügung, der durch Blockchain-Technologie sicher mit einer Breitling-Uhr verbunden ist und einem Käufer Rückverfolgbarkeit, Transparenz und Handelbarkeit bietet. Kunden können dabei auf Ihren digitalen Pass zugreifen, indem Sie Ihre validierte E-Garantiekarte einscannen, um eine verschlüsselte private Brieftasche (Wallet) herunterzuladen, in welcher der verschlüsselte Pass der Uhr gespeichert ist. Dadurch können Uhrenbesitzer die Eigentümerschaft Ihrer Uhr anfordern. Auf diese Art und Weise wird ein einzigartiges und unveränderliches Eigentumszertifikat für eine Breitling-Uhr erstellt.

Der Pass enthält alle Details zu einer Uhr von Breitling, einschließlich Seriennummer, Besitz und Serviceverlauf. Ein Breitling-Kunde kann dann unter vollständiger Anonymität persönlich mit Breitling in Kontakt treten, um von allen Dienstleistungen der Marke zu profitieren. Kunden haben auch die Möglichkeit, die Übertragungsfunktion zu nutzen, mit der sie jederzeit und überall die Echtheit ihrer Uhr und ihre Eigentümerschaft nachweisen können. Alternativ können sie ihre aktuelle Eigentümerschaft in einer einfachen und gesicherten Blockchain-Transaktion auf einen neuen Besitzer übertragen.

Meine Empfehlung: Ich zeige Ihnen jetzt eine attraktive Kryptowährung, die genau in diesem Marktsegment der fälschungssicheren Zertifizierung von Produkten, ihrer Herkunft und der Dokumentation der Lieferketten aktiv ist! Weiterführende Infos…  

Beste Grüße

Markus Miller

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ und GEOPOLITICAL.BIZ

NEWSLETTER: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Abonnieren Sie jetzt – kostenlos – unseren freien Newsletter und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen weiterführende Informationen rund um KRYPTO-X!

Schreibe einen Kommentar