Blocknox: Das schwäbische Fort Knox für Kryptowährungen!

Spätestens seit dem James Bond Film „Goldfinger“ ist das Fort Knox – ein Stützpunkt der US-Armee im US-Bundesstaat Kentucky – zu einer wahren Legende geworden, um die sich unzählige Geschichten und Mythen ranken. Fort Knox ist als Lager für die gigantischen Goldreserve des Schatzamtes der Vereinigten Staaten bekannt, als sogenanntes United States Bullion Depository. Eine der größten Goldbestände der Welt lagern somit im Fort Knox. Nicht nur für physisches Gold als Edelmetall ist eine sichere Verwahrung unerlässlich, sondern auch für digitale Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Co.

Bei der Börse Stuttgart übernimmt die Blocknox GmbH die treuhänderische Verwahrung von Kryptowährungen – seit Ende Januar 2019 für die Nutzer der BISON-App sowie seit Ende September 2019 für die Nutzer der Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX). Es ist unschwer zu erkennen, dass der Name Blocknox an das Fort Knox angelehnt ist. Zukünftig plant Blocknox die Verwahrung von Kryptowährungen und anderen digitalen Assets auch als Dienstleister für institutionelle Kunden anzubieten. Beispielsweise für Fintechs, Banken und Vermögensverwalter.

Privatanleger und Institutionelle Kunden ohne Kryptoverwahrlizenz können Blocknox nutzen

Als Vorreiter in Deutschland ist Blocknox bereits seit einem Jahr als Verwahrer von Kryptowährungen tätig. Von dieser Erfahrung und dem aufgebauten Set-up sollen nun auch institutionelle Kunden profitieren. Sie können die bewährte Verwahrung bei Blocknox als Baustein für ihre eigenen Angebote rund um digitale Assets nutzen. Die Blocknox GmbH ist ein Tochterunternehmen der Börse Stuttgart Digital Ventures GmbH ist. Für die Verwahrung von Kryptowährungen wurde bei Blocknox ein mehrstufiges Sicherheitskonzept entwickelt und implementiert.

Fazit: Made in Krypto-Germany wirkt richtungsweisend

Im Hinblick auf die gesetzliche Neuregelung des Kryptoverwahrgeschäfts in Deutschland zum 1. Januar 2020 hat Blocknox bei den Aufsichtsbehörden bereits seine Absicht erklärt, die notwendige Erlaubnis zu beantragen. Damit gilt die Erlaubnis als vorläufig erteilt. Den finalen Antrag wird Blocknox fristgerecht stellen. In diesem Zuge wird Blocknox auch zum regulierten Finanzdienstleister. Ich begrüße die Regulierung der Kryptoverwahrung als sinnvollen Schritt zur weiteren Professionalisierung der Branche. Dank der neuen Rahmenbedingungen dürften weitere institutionelle Akteure im Kryptomarkt aktiv werden und schwarzen Schafen wird stärker Einhalt geboten. Weiterführende Infos…

Markus Miller

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ und GEOPOLITICAL.BIZ

NEWSLETTER: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Abonnieren Sie jetzt – kostenlos – unseren freien Newsletter und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen weiterführende Informationen rund um KRYPTO-X!

Schreibe einen Kommentar