Krypto-Zentralbankgeld: Große Notenbanken kooperieren!

Die Bank of Canada, die Bank of England, die Bank of Japan, die Europäische Zentralbank EZB, die Sveriges Riksbank (Schwedische Reichsbank) und die Schweizerische Nationalbank haben zusammen mit der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen, um Erfahrungen beim Evaluieren der Einsatzmöglichkeiten von digitalem Zentralbankgeld (central bank digital currency = CBDC) in ihrem jeweiligen Heimatland bzw. Hoheitsgebiet auszutauschen. Darauf weist aktuell die Schweizer Nationalbank SNB hin.

Von der Arbeitsgruppe evaluiert werden Einsatzmöglichkeiten von CBDC, ökonomische und funktionelle Optionen sowie Optionen bezüglich der technischen Gestaltung, darunter auch die grenzüberschreitende Interoperabilität, sowie in Bezug auf die Möglichkeiten des Wissensaustausches und der Technologien, die neu entstehen. Die CBDC-Arbeitsgruppe wird eng mit den relevanten Institutionen und Foren zusammenarbeiten, insbesondere dem Financial Stability Board und dem Komitee für Zahlungsverkehrs- und Marktinfrastrukturen (Committee on Payments and Market Infrastructures – CPMI).

CBDC-Coins werden das Krypto-Ökosystem weiter stärken

Die CBDC-Arbeitsgruppe steht unter dem gemeinsamen Vorsitz von Benoît Cœuré, Leiter des BIS Innovation Hub, und Jon Cunliffe, Deputy Governor der Bank of England und Vorsitzender des CPMI. Zusammensetzen wird sich die Gruppe aus hochrangigen Vertretern der teilnehmenden Institutionen.

Auch CBDC-Coins werden als staatliche Stablecoins neben privaten Stablecoins wie beispielsweise LIBRA von Facebook und zahlreichen Security Token und Utility Token neben den klassischen, dezentralen Kryptowährungen – allen voran dem Bitcoin – das Krypto-Ökosystem insgesamt weiter stärken! Weiterführende Infos…

Markus Miller

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ und GEOPOLITICAL.BIZ

NEWSLETTER: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Abonnieren Sie jetzt – kostenlos – unseren freien Newsletter und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen weiterführende Informationen rund um KRYPTO-X!

Schreibe einen Kommentar