FMA Österreich: Investorenwarnung vor der VIVAEXCHANGE OÜ – EXW Wallet

Erneut gibt es hochinteressante Nachrichten seitens einer Aufsichtsbehörde, rund um die sogenannte „EXW Wallet“ bzw. selbsternannte „EXW Unternehmensgruppe“. Am 22. Januar 2020 hat die Finanzmarktaufsicht Österreich FMA die nachfolgende Investorenwarnung veröffentlicht:

VIVAEXCHANGE OÜ

Veröffentlichungsdatum: |

Kategorien:

Investorenwarnung

Die Österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) kann ua gemäß § 94 Abs 9 Zah-lungsdienstegesetz 2018 (ZaDiG 2018) die Öffentlichkeit informieren, dass eine namentlich genannte natürliche oder juristische Person zur Vornahme bestimmter Zahlungsdienste (§ 1 Abs. 2 ZaDiG 2018) nicht berechtigt ist, sofern diese Person dazu Anlass gegeben hat und eine Information der Öffentlichkeit erforderlich und im Hinblick auf mögliche Nachteile des Betroffenen verhältnismäßig ist.

Mit Bekanntmachung im Amtsblatt zur Wiener Zeitung vom 22.01.2020 teilt die FMA daher mit, dass

VIVAEXCHANGE OÜ

Punane tn 6-219,

Lasnamäe linnaosa,

Harju maakond,

13619 Tallinn

Estland

Web: https://www.exw-wallet.com/

E-Mail: info@exw-wallet.com

nicht berechtigt ist, konzessionspflichtige Zahlungsdienste in Österreich zu erbringen. Es ist dem Anbieter daher die gewerbliche Ausgabe von Zahlungsinstrumenten (Issuing) oder die Annahme und Abrechnung von Zahlungsvorgängen (Acquiring) (§ 1 Abs. 2 Z 5 ZaDiG 2018) nicht gestattet.

Hinweis:

EXW Wallet und EXW Coin: Der Faktencheck!

Markus Miller

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ und GEOPOLITICAL.BIZ

NEWSLETTER: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Abonnieren Sie jetzt – kostenlos – unseren freien Newsletter und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen weiterführende Informationen rund um KRYPTO-X!

Schreibe einen Kommentar