Kryptographische Digitalisierung: Token statt Wertpapiere!

Reale Werte wie physische Immobilien oder Edelmetalle, aber auch konventionelle Wertpapiere Wie Aktien und Anleihen werden zunehmend über Blockchain-Börsen tokenisiert. Diese Evolution belegen zwei aktuelle Entwicklungen bei der Schweizer Börse SIX und der Börse Stuttgart.

Schweizer Börse SIX und Sygnum Bank beteiligen sich an daura

Mehrere Akteure des Schweizer Ökosystems für digitale Assets bündeln jetzt ihre Kräfte: Die Kollaboration bestehend aus Swisscom, daura, Sygnum, Custodigit und MME spannt neu mit der Schweizer Börse SIX zusammen. SIX fügt sich mittels einer Beteiligung an der daura AG ein. Diese Zusammenarbeit ermöglicht die verstärkte Etablierung einheitlicher technischer Standards und Arbeitsabläufe im Schweizer Ökosystem für digitale Vermögenswerte. Die Deutsche Börse wird ihre Expertise, mit der sie bislang den Aufbau des Schweizer Ökosystems aktiv unterstützt hat, jetzt in Projekte in Deutschland und der EU27 einbringen, die aufgrund neuer regulatorischer Entwicklungen möglich geworden sind.

Im November 2019 wurde die erste rechtsverbindliche Wertpapiertransaktion über Token abgewickelt

SIX, Swisscom, Sygnum und die Startups Custodigit und daura haben in den vergangenen Monaten intensiv am Aufbau von Ökosystemen für digitale Vermögenswerte gearbeitet. In dieser Zeit wurden an verschiedenen Fronten wichtige Fortschritte erzielt. Sygnum ist seit September als weltweit erste Digital Asset Bank operativ, und beteiligt sich nun an daura. Swisscom ist es zusammen mit weiteren Partnern im November gelungen, eine erste rechtlich verbindliche Wertpapiertransaktion mit Tokens abzuwickeln.

Die technische Basis dafür wird von Swisscom in Zusammenarbeit mit daura, Custodigit und MME entwickelt und betrieben. Die neue Beteiligung von SIX und Sygnum Bank an daura steht repräsentativ für eine noch wirksamere Bündelung der Kräfte wichtiger Spieler im Schweizer Ökosystem digitaler Vermögenswerte. Sie wird es uns ermöglichen, nachhaltige Standards für alle zu setzen.

Tokenbörse in der Schweiz: Die SIX Digital Exchange (SDX)

SIX baut mit der SIX Digital Exchange (SDX) eine vollständig integrierte Finanzmarktinfrastruktur für digitale Assets auf. Sie wird Unternehmen die Möglichkeit bieten, digitale Wertschriften-Tokens zu emittieren. Gleichzeitig soll die SDX Handel, Abwicklung und Verwahrung von diesen digitalen Vermögenswerten in Echtzeit und in einem regulierten Rahmen erlauben. SIX ist in eine Kollaboration mit dem Technologiepartner R3 eingegangen, um diese Plattform zu realisieren. Der Prototyp der SDX ist seit vergangenem September in Zusammenarbeit mit großen internationalen Banken im Testbetrieb und geht voraussichtlich im Jahr 2020 Jahr live.

Börsen transformieren zu Token-Handelsplätzen!

daura bietet Unternehmen, die nicht börsenkotiert sind, eine Plattform für das digitale Aktienbuch und die Emission von Wertschriften-Tokens. Eine neu geschaffene Aktie wird dabei durch einen digitalen Token repräsentiert. Funktional ist der Token ein unveränderbarer digitaler Schlüssel, der direkt vom Unternehmen erstellt wird.

Dies ermöglicht KMU’s via Internet neue Investoren an ihrem Unternehmen zu beteiligen. Die größten Profiteure eines funktionierenden Digital Asset Ökosystems sind am Ende die Anleger und Unternehmen. Innerhalb weniger Stunden lassen sich Aktien von Schweizer KMU tokenisieren und nahezu in Echtzeit im Partnernetzwerk transferieren und abrechnen.

Tokenbörse in Deutschland: Die Börse Stuttgart Digital Exchange BSDEX

Auch in Deutschland gibt es eine vergleichbare Entwicklung wie in der Schweiz. Die Börse Stuttgart hat vor kurzem mit der Börse Stuttgart Digital Exchange BSDEX einen Token-Handelsplatz ins Leben gerufen. Jetzt wird bereits die Internationalisierung forciert. Die Gruppe Börse Stuttgart und die SBI Group schließen eine Partnerschaft für das Geschäft mit digitalen Assets in Europa und Asien inklusive Japan. Die beiden Partner werden künftig zusammenarbeiten, um ein globales, durchgehendes Ökosystem für digitale Assets auf Basis der Blockchain-Technologie zu schaffen.

Um die Partnerschaft zu untermauern, wird SBI Holdings Inc. in die Boerse Stuttgart Digital Exchange GmbH investieren und plant zudem ein Investment in die Boerse Stuttgart Digital Ventures GmbH. Die beiden Tochterunternehmen der Gruppe Börse Stuttgart sind in Deutschland und Europa im Geschäft rund um digitale Assets aktiv. Die Boerse Stuttgart Digital Exchange GmbH ist ein Joint Venture der Boerse Stuttgart GmbH, der Axel Springer SE und der finanzen.net GmbH. Das Gemeinschaftsunternehmen ist der technische Betreiber der Digital Exchange der Börse Stuttgart BSDEX, dem ersten regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte in Deutschland. Die BSDEX erfüllt die regulatorischen Anforderungen gemäß § 2 Absatz 12 des Kreditwesengesetzes und verbindet die Möglichkeiten der Blockchain-Technologie mit der Zuverlässigkeit eines etablierten Finanzmarktakteurs.

Die SBI Group hat mit Ripple Labs einen Blockchain-Geldtransferservice gestartet

Die Börse Stuttgart Digital Ventures GmbH treibt die Digitalisierungsstrategie der Gruppe Börse Stuttgart voran. Ihre Tochterunternehmen sind die Sowa Labs GmbH, die die BISON App für den Handel mit Kryptowährungen entwickelt hat, und die blocknox GmbH, ein Verwahrer für digitale Assets. Die Börse Stuttgart Digital Ventures GmbH erschließt innovative Geschäftsfelder, um zukunftsweisende Services für digitale Assets im Einklang mit regulatorischen Anforderungen zu entwickeln. Die SBI Group hat bereits im Jahr 2016 begonnen, ihr Ökosystem für digitale Assets aufzubauen. Anfang Oktober 2019 haben SBI SECURITIES und fünf andere japanische Broker-Firmen die Japan Security Token Offering Association gegründet.

Zudem hat die SBI Group mit dem US-Unternehmen Ripple Labs im November 2019 den ersten Geldtransfer-Service über die Blockchain zwischen Japan und Vietnam gestartet. Weitere Beispiele für Unternehmen im Ökosystem für digitale Assets der SBI Group sind SBI VC Trade, einer der ersten Krypto-Handelsplätze in Japan, SBI Crypto als Spezialist für das Mining von Krypto-Assets, SBI Crypto Investment, die in Start-ups mit Bezug zu digitalen Assets investiert, und SBI Mining Chip als Hersteller für Krypto-Mining-Chips. Weiterführende Infos…

Markus Miller

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ und GEOPOLITICAL.BIZ

NEWSLETTER: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Abonnieren Sie jetzt – kostenlos – unseren freien Newsletter und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen weiterführende Informationen rund um KRYPTO-X!

Schreibe einen Kommentar