50% + X: Mehrheit der Deutschen ist von der Blockchain-Technologie überzeugt!

Das Hamburger FinTech-Unternehmen Exporo hat bereits einen Paradigmenwechsel für die Digitalisierung von Immobilieninvestments eingeläutet, durch die erstmalige, tokenbasierte Emission von Anleihen auf der Blockchain von Ethereum, im Rahmen eines regulierten Wertpapierprospektes. Eine Hamburger Immobilie wurde dabei zum Symbol für die Zukunft von direkteren, effizienteren und transparenteren Anlagemöglichkeiten in attraktive und professionell geführte Bestandsimmobilien durch Nutzung der Blockchain-Technologie.

Für die Mehrheit der Deutschen überwiegen die positiven Aspekte beim Einsatz der Blockchain-Technologie im Finanzsektor. Das ist das zentrale Ergebnis einer Online-Umfrage von Exporo zum Thema “Blockchain-Technologie: Revolutionäre Innovation oder Albtraum im Finanzsektor?”, zu der im Juli 2019 mehr als 1.000 Bundesbürger befragt.

Die Blockchain wird für die Finanzindustrie so wichtig wie das Internet für die Kommunikation

Die Mehrheit der Bundesbürger – 68 Prozent – hält den Einsatz der Blockchain-Technologie im Finanzwesen für ähnlich innovativ, wie seinerzeit das Internet für die Kommunikation. Allerdings wird von den Akteuren noch viel Engagement erwartet, bevor der Nutzen der zugrundeliegenden Technologie vollständig realisiert werden kann. Dass die Blockchain Handelsprozesse effizienter gestalten kann, denken 63 Prozent der Befragten. Sie sehen Potenziale vor allem in der Verbesserung der regulatorischen Kontrolle und dem Wegfall von Zwischenhändler-Funktionen. Darüber hinaus finden sie es gut, durch den Einsatz der Technologie Kosten sparen zu können.

54 Prozent der Befragten, gehen davon aus, dass sich, insbesondere in der Immobilienwirtschaft, die Blockchain-Technologie bald durchsetzen wird, weil hier komplexe Verträge geschlossen und Geldbeträge sicher transferiert werden müssen. Mehr als die Hälfte der Deutschen überzeugt die Blockchain-Technologie, durch ihre hohe Manipulations- und Ausfallsicherheit. 51 Prozent halten finanzielle Transaktionen mit Hilfe der Blockchain für sicher, da die gespeicherten Daten unveränderlich sind.

Die große Sorge: Verlust der Kontrolle über die digitalen Vermögenswerte

Große Sorge bereiten neue Technologien wie die Blockchain der Mehrheit der Deutschen (54 Prozent) nicht. Allerdings haben 46 Prozent Angst davor, ihre Vermögenswerte nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Bei den befragten drei Altersgruppen, 18 bis 30 Jahre, 31 bis 45 Jahre und über 46 Jahre gibt es keine signifikanten Unterschiede in der Bewertung des Einsatzes der Blockchain-Technologie. Auch die Beurteilungen der Geschlechter unterscheiden sich kaum. Ich zeige Ihnen, wie Sie Ihre digitalen Vermögenswerte auf Hardware-Wallets sicher verwahren. Weiterführende Infos…

Markus Miller

Geschäftsführer GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U.

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ

NEWSLETTER: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Abonnieren Sie jetzt – kostenlos – unseren freien Newsletter und erhalten Sie in regelmäßigen Abständen weiterführende Informationen rund um KRYPTO-X!

 

Schreibe einen Kommentar