Schadensersatzprozesse gegen Networker!

Ich habe in der letzten Zeit zahlreiche Warnungen ausgesprochen vor fragwürdigen MLM-Systemen und Vertrieben. Was aber ist zu tun, wenn ein unbedarfter, gutgläubiger Networker, der nach bestem Wissen und Gewissen ein System oder ein Produkt weiterempfohlen und vermittelt hat, auf einmal vor einer Klage bzw. einem Schadensersatzprozess steht? In diesem Segment bzw. für derartige Fälle kann ich die Konsultation von Rechtsanwältin Dr. Miriam Prinzen, LL.M. (Bild) von der Hamburger Kanzlei SBS Legal Rechtsanwälte PartG sehr empfehlen, um Ihre Rechte zu wahren und sich vor finanziellen oder gar strafrechtlichen Haftungsrisiken zu schützen.

Die Haftungsrisiken für Networker, MLM-Vertriebler und Finanzvermittler steigen

Ein immer aufsehenerregenderes Thema ist das ständig wachsende Haftungsrisiko und die Verwicklung in Schadensersatzprozesse für Networker, Sponsoren, Vermittler und Berater, aus dem Bereich der Kryptowährungen aber auch im Segement von Forex-, Devisenhandels bzw. sonstiger Tradingsysteme. Es ist davon auszugehen, dass die Schadensersatzforderungen- und klagen der Anleger auch in Zukunft kontinuierlich zunehmen werden.

Bei erlittenen finanziellen Verlusten ist für die Anleger häufig der naheliegendste Weg, rechtliche Schritte gegen den eigenen Sponsor einzuleiten, der das entscheidende Finanzanlageprodukt empfohlen hat. Ein Grund, der die Networker zur Zielscheibe der rechtlichen Auseinandersetzung werden lässt ist, weil die Networkunternehmen ihren Firmensitz im Ausland haben und dem Grunde nach kaum kontaktierbar sind. Wohingegen die Kontaktdaten des eignen Sponsors in der Regel bekannt sind.

Die Networker sind sodann mit Haftungsproblematiken und rechtlichen Fragestellungen konfrontiert, von denen sie zuvor noch nicht einmal gehört haben. Auf einmal sind sie Partei eines Schadensersatzprozesses wegen vermeintlicher Schlecht- oder Falschberatung, wobei sie völlig unbedarft nach bestem Wissen und Gewissen ihrer Tätigkeit nachgekommen sind.

Die Rechtsprechung wird zunehmend verbraucherfreundlicher

Dramatisch sind sodann auch die Fälle, in denen das Finanzanlageprodukt im eigenen Bekannten- und Freundeskreis oder sogar in der Familie empfohlen wurde. Bleibt der versprochene Erfolg aus oder entstehen sogar existenzbedrohende finanzielle Verluste, kann die Empfehlung auch zur sozialen Ausgrenzung führen. Derzeit ist davon auszugehen, dass derartige Rechtskonflikte weiter zunehmen werden. Die verbraucherfreundliche Rechtsprechung unterstützt eindeutig den Verbraucherschutz und wird dies auch in Zukunft tun.

Im Rahmen dieser Entwicklungen kommt hinzu, dass eine nicht unbeachtliche Anzahl von Anlegeranwälten mit wenig professionellen Herangehensweisen im Bereich des Finanzanlagerechts glänzen. Viel zu oft werden auch ganz offensichtlich nicht erfolgsversprechende Klagen erhoben und unter Vorspiegelung falscher Tatsachen wird den Anlegern suggeriert, das Richtige zu tun, wenn sie den Prozess fortführen. Die ahnungslosen Anleger werden von den Rechtsanwälten ermutigt, rechtliche Maßnahmen gegen ihren Vermittler, Berater beziehungsweise ihrem Sponsor zu ergreifen. Dies führt nicht selten dazu, dass die Schadensersatzprozesse der Anleger ins Leere laufen, weil die etwaigen Vorwürfe haltlos sind. Die Anlegeranwälte lassen sich in der Regel jedoch nicht davon abhalten, ihr profitables Geschäftsmodell weiter auszubauen.

Setzen Sie im Bedarfsfall auf sepzialisierte Anwälte für MLM-, Vertriebs- und Kryptorecht!

Ein Schadensersatzprozess kann ein erhebliches Schadenspotential für Networker, Sponsoren, Vermittler und Berater mit sich bringen. Daher sollte schnellstmöglich ein kompetenter und in diesem Bereich erfahrener Rechtsanwalt hinzugezogen werden. Das gesamte Thema ist hochkomplex und besonders anfällig für Fehler bei mangelnder Expertise und Professionalität.

Die Kanzlei SBS Legal hat sich spezialisiert auf die Rechtsbereiche MLM-Recht, Vertriebsrecht, Kryptorecht, Finanzanlagerecht, Wirtschaftsmediation, Markenrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Wettbewerbsrecht und Lebensmittelrecht.

SBS Legal ist eine hochspezialisiert Rechtsanwaltskanzlei im Bereich Networkmarketing. Jahrelange und umfangreiche Erfahrungen begründen das besondere Know-How der Kanzlei. Die kompetenten Rechtsanwälte sind mit den Strukturen sowie rechtlichen Besonderheiten der Branche bestens vertraut. Ebenso ist das Finanzanlagerecht ein Schwerpunkt der Kanzlei. Aufgrund der umfassenden Erfahrungswerte in diesen Rechtsgebieten können Ihnen die Anwälte der Kanzlei eine professionelle und zielführende Abwehr von Schadensersatzforderungen und möglichen anschließenden Schadensersatzprozessen gewährleisten.

Nutzen Sie die Möglichkeit eines kostenlosen Erstgesprächs!

Zudem umfasst die Firmengruppe SBS neben der SBS Legal Rechtsanwälte noch zwei weitere Firmierungen. Dazu zählen die SBS Tax Steuerberatung für steuerrechtliche Fragen und die SBS Data für datenschutzrechtliche Fragen. Die Rechtsanwaltskanzlei SBS Legal vertritt ausschließlich Networkunternehmen und Networker. Eine Interessenkollision mit Anlegern ist damit ausgeschlossen!

Wenn Konflikte im eigenen privaten Umfeld durch die Empfehlung eines nicht erfolgreichen Finanzanlageprodukts entstanden sind, kann die Wirtschaftsmediation als außergerichtliches Konfliktlösungsverfahren Lösungen bieten, welche die Kanzlei ebenfalls anbietet. Das Erstgespräch bietet Ihnen die Kanzlei gerne kostenlos an und freut sich über Ihre Kontaktaufnahme. Zum Kanzlei-Profil von Dr. Miriam Prinzen.

Markus Miller

Geschäftsführer GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U.

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ

2 Gedanken zu „Schadensersatzprozesse gegen Networker!

  1. Top Artikel!
    Vielen Dank für die Empfehlung. Ich hoffe zwar nicht darauf zurück greifen zu müssen, dennoch ist es ja hilfreich eine kompetente Adresse zu kennen.

  2. Top Artikel!
    Vielen Dank für die Empfehlung. Für mich als Networker ist es wichtig im Bedarfsfall auf einen konkreten und kompetenten Ansprechpartner zurück greifen zu können.

Schreibe einen Kommentar