Achtung! Finger weg vom Plus Token

Heute muss ich wieder einmal eine klare Warnung aussprechen vor einer neuen Vertriebsmasche, die sich derzeit wie ein Lauffeuer zu verbreiten scheint. Ich habe allein in diesem Monat über 30 Anfragen zu einer angeblichen Multi-Wallet für Kryptowährungen erhalten mit dem Namen „Plus Token“. Einige Leser waren dabei ganz offensichtlich so begeistert, oder besser – ganz offen und ehrlich gesagt – verblendet, dass sie mich fragten, warum ich diese Möglichkeiten denn noch nicht vorgestellt habe? Die Antwort ist ebenso einfach wie deutlich: Weil es ein Betrug ist!

Der Plus Token und die Plus Token Wallet basieren auf einem Schneeballsystem

Bei der Plus Token Wallet, bzw. der Plus Token App wird von unseriösen Firmen wie Top10Coins – oder sonstigen dubiosen Vertrieblern, die dafür hohe Provisionen erhalten – damit geworben, Ihre Kryptowährungen in der Plus Token Wallet sicher verwahren zu können. Zusätzlich sollen durch einen „Arbitrage-Roboter“ Erträge generiert werden. Und zwar durchschnittlich 0,33% am Tag! Auf das Jahr hochgerechnet wären das 120% Gewinn für Sie, einfach so.

Zu Top10Coins habe ich bereits im letzten Jahr 2018 umfassende Recherchen, Berichte und Warnungen verfasst. Beitrag: Achtung! Warnung vor Top10Coins. Das dahinterstehende Unternehmen aus Hong Kong (zumindest ist dort der Briefkasten) versuchte mich sogar juristisch vor dem Landgericht Stuttgart zu belangen, allerdings ohne Erfolg! Am 23. November 2018 hat die Österreichische Finanzmarktaufsicht FMA eine Warnmeldung zu Top10Coins veröffentlicht.

Die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) kann u.a. gemäß § 4 Abs 7 BWG die Öffentlichkeit informieren, dass eine namentlich genannte natürliche oder juristische Person zur Vornahme bestimmter Bankgeschäfte (§ 1 Abs 1 BWG) nicht berechtigt ist, sofern diese Person dazu Anlass gegeben hat und eine Information der Öffentlichkeit erforderlich und im Hinblick auf mögliche Nachteile des Betroffenen verhältnismäßig ist.

Mit Bekanntmachung im Amtsblatt zur Wiener Zeitung vom 23.11.2018 teilt die FMA daher mit, dass:

Top10Coins

Mit angeblicher Geschäftsadresse:

BC Innovative Technologies Limited

Suites 06-12, 33/F., Shui On Centre

6-8 Harbour Road, Wanchai

Hong Kong

E-Mail : info@top10coins.email

www. top10coins.pro

www.top10coins.blogspot.com

nicht berechtigt ist, konzessionspflichtige Bankgeschäfte in Österreich zu erbringen. Es ist dem Anbieter daher die gewerbliche Entgegennahme fremder Gelder zur Verwaltung oder als Einlage (§ 1 Abs 1 Z 1 BWG) nicht gestattet.

Die Fakten in Bezug auf den Plus Token: Das Konzept hinter dem Plus Token ist ein pyramidales Schneeball-System, bei dem Einzahlungen über Provisionen solange umverteilt werden, bis es zusammenbricht. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihre übertragenen Kryptowährungen verlieren ist sehr hoch. Mit einer sicheren Wallet-Verwahrung hat das nichts zu tun. Bitte Finger weg!

PS: MLM-Vertriebler – Vom OneCoin und OneLife zum PlusToken!

Was mich mittlerweile in meinen Ausführungen und Einschätzungen zusätzlich bestätigt ist der Fakt, dass zahlreiche PlusToken-Vertriebler vorher u.a. das Schneeballsystem OneCoin vertickt haben und jetzt ganz offfensichtlich eine neue MLM-Heimat gefunden haben. Bevor sie – nach dem Scheitern des Plus Token Ponzi-Systems – wieder zum nächsten MLM-Vertriebssystem weiterspringen werden bzw. müssen. Die Pseudoargumente und Rechtfertigungen zwischen OneCoin und dem PlusToken sind nahezu identisch seitens dieser Personen, wie auch die zahlreichen Kommentare von PlusToken-Jüngern unter diesem Beitrag sehr eindrucksvoll verdeutlichen und bestätigen. OneCoin und Plus Token bringen rationale Vertriebskonzepte und emotionale Verhaltensweisen hervor, die vergleichbar sind mit einer Sekte. Auch die führenden Personen von Top10Coins waren vorher alle für OneCoin bzw. OneLife oder das „One Dream Team“ aktiv. Einen weiterführenden BLOG zu dieser Thematik finden Sie unter: Bauernfänger: Vom Bitcoin-Mining zum Arbitrage-Roboter!

Geschäftsführer GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U.

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ

6 Gedanken zu „Achtung! Finger weg vom Plus Token

  1. Hallo
    Wenn dieses Token Geschäft auf Schneeball system beruht frage ich mich aber..
    1. Warum werden nur den ersten 10’000’000 user der AI Dog gewährt? Macht doch Sinn das ganze ins unendliche laufen zu lassen anstelle zu limitieren.
    2.Warum ist ein Maximumbetrag von nur 50000 USD für den AI dog möglich?Würde doch auch hier mehr Sinn machen(Falls das ganze Bauerfängerei sein soll) den Betrag mit einem weit höheren oberlimit mehr Sinn machen
    3. Der AI dog beruht auf freiwilliger Basis,man kann muss aber nicht dort einbezahlen somit nur die exchange Platform benutzen so wie bei anderen anbietern es auch so läuft.
    4.Die benützer sind nicht gezwungen wie bei anderen Schneeballsystemen andere neue users in das system zu bringen,sondern können einfach das wallet benützen und selber handeln(Ich habe den Test gemacht,funktioniert tadellos einzahlen und auszahlen auf ein externes wallet.Sogar die Rück auszahlung auf ein Bankkonto funktioniert mittlerweile tadellos.
    Anmerkung zu einem weiteren Kritikpunkt der oft erwähnt wird…der plus Token habe keinen realen Wert da er nirgends gehandelt….stimmt nicht!!!Er hat einen Wert das merkt man spätestens wenn man diesen Token in ETH umwandelt

  2. Hallo,
    Leider wieder ein Bericht der nichts aussagt, wie so oft. Liefert doch bitte einfach Beweise, ich möchte sie gerne sehen. Einfach schreiben kann jeder, Beweisen liefern jedoch nicht.

    Beste Grüße

  3. Ich denke da macht Markus MIller nicht ohne Eigennutz Plus Token schlecht, ohne dass er sich damit ausreichend beschäftigt hat. Er betreut ja für den Investor Verlag u.a. das Produkt „Krypto-X“ und hatte in den letzten 12 Monaten keine Performence. (Was aber in der aktuellen Marktlage nichts ungewöhnliches ist) Da hat es sicherlich ABO-Kündigungen gehagelt.
    PlusToken kann schon deshalb kein Scam / Schneeballsystem sein, da Provisionen nur aus Erträgen bezahlt werden.
    Das allein beweist schon, dass man dort nicht, wie sonst in SCAMS üblich, auf frisches Geld angewiesen ist.
    Weiter ist dieses Vermarktungsmodell nicht das Businessmodell von PlusToken.
    Von daher ist dem Autor dieses Berichtes anzuraten, sich erst einmal mit der Materie zu beschäftigen, bevor man einen solchen unqualifizierten Post ins Netz stellt.
    P.S. Auch Binance wurde zu Beginn von vielen als Scam bezeichnet. Heute ist der BNB unter den Top Ten in Coin-Marketcap und macht mehr Gewinn, wie die Deutsch Bank.

  4. Ich habe gerade erst angefangen mit PlusToken und bin, gelinde gesagt echt begeistert. Es gibt bei mir in der Stadt Vorträge dazu und die Leute, die diese Vorträge halten, benutzen das System selber, haben aber bei weitem noch keinen VIP Status, können aber bereits von den Einkünften leben.
    Nun zu dem als Schneeballsystem betitelten AI-Robot. Ein Arbitrage Handel, wie es der Bot betreibt, kauft binnen ein paar Millisekunden irgendwo auf der Welt Cryptos billig ein und etwas teurer woanders. Es ist risikofrei. Dabei fallen bei jeder Transaktion 0.3 PlusToken für Beginner und 0.15 für VIPs an.
    Bei einem Arbitragehandel, der von vielen Nutzern durchgeführt wird und dem – wir glauben einmal dem Statement, dass PlusToken tatsächlich über ein paar Milliarden US Dollar Kapital verfügt – kommen hier Summen zusammen, die die 0,034% am Tag problemlos stemmen können. Es ist so berechnet, dass selbst wenn JEDER einzelne Nutzer den Bot benutzt UND bis zur 10 Ebene über Partner verfügt, ein Gewinn pro Tag von 30% ausreichen würde.
    Es handelt sich um ein Non-Profit Unternehmen (Ist in Südkorea und in den USA als solches eingetragen) und schüttet weitere 70% der anderen Einnahmen (Mining, Fees usw.) an die Mitglieder aus, 30% bleiben für den Betrieb des Systems und Rücklagen.
    So wurde mir das mitgeteilt. Live vorgeführt wurden mir auch Überweisungen an Cold Wallets von Trezor, KeepKey sowie Ledger. Inzwischen habe ich die Wallet bei meinen Kindern installiert, sowie als zweites Standbein in GetNode investiert, einem in Malta ansässigen Unternehmen. Bei ein paar E-Mails mit dem Support wurde mir mitgeteilt, dass sie privat auch die PlusToken App nutzen und sehr gespannt sind, ob und wie sich das Projekt von einer dezentralen Wallet zu einem globalen Bezahlsystem mausert. Es ist im asiatischen Raum bereits die meistgenutzte Wallet, weil die Asiaten anscheinend neuem nicht so abgeneigt entgegen stehen.
    Ich habe auch meine eigene Homepage angefangen einzurichten, wo ich über meine Erfahrungen berichte.

  5. Einer zum denken

    Nur mal angenommen jemand kauft HEUTE für 1000? BTC und ETH

    1. Konto 500$ BTC
    2. Konto 500$ ETH.

    Alles ist im Ai Dog und der arbeitet 24H/Tag FÜR DICH.

    Angenommen 2 Jahre lang wird nix rausgenomnen, du reinvestierst deine Rendite monatlich im 2. Konto.

    Du bist nur PASSIV und redest nicht darüber, nicht mit deiner Familie und auch nicht mit Freunden.

    Wie viel gibt das nach 2 Jahren? (Rendite 10% monatlich)

    Unglaubliche 50′ 000$ siehe Tabelle

    Der Kurs des Coins darf in 2 Jahren auch nicht steigen, sonst gibt es VIEL MEHR

    Natürlich freut das die Konkurrenz und Mitbewerber gar nicht! Weil sie natürlich Kunden an uns verlieren! (die teilen Gewinne nicht mit ihren Kunden)

    Da die Neider rechtlich NICHTS machen können, schmieren sie das Internet voll mit Fake News um dir Angst zu machen, so läuft das heute!

    Erfolgreiche sagen, wenn eine Firma keine Neider und Fake News hat, hat das Unternehmen auch keinen Erfolg

    willkommen im Jahr 2019

Schreibe einen Kommentar