Liechtensteinische Post: Wechsel von Kryptowährungen am Schalter!

Seit Freitag dem 15. Februar 2019 bietet die Liechtensteinische Post AG den Wechsel von Kryptowährungen am Schalter an. In einer ersten Phase wird der Wechsel in Bitcoin am Schalter der Postfiliale in Vaduz möglich sein.

Der Krypto-Wechsel basiert auf einer physischen Kryptowallet

Auf der Suche nach neuen Geschäftsmöglichkeiten hat sich die Liechtensteinische Post AG entschieden, neu den Wechsel von Kryptowährungen in ihren Postfilialen anzubieten. Grundsätzlich unterscheidet sich dabei nichts vom herkömmlichen Geldwechselgeschäft, das schon seit jeher ein Teil des Dienstleistungsangebots der Post ist.

Zusammen mit der Firma Värdex Suisse AG konnte ein kompetenter Partner gefunden werden, um das innovative Geschäftsmodell aufzubauen. Der Kunde erhält in diesem Zwei-Parteien-Geschäft nach der Durchführung des Wechselgeschäfts ein physisches Kryptowallet ausgehändigt, welches ihm mittels Public- und Private-Key die Aktivierung des Kryptogelds im Netz ermöglicht.

Die Liechtensteinische Post wechselt 5 führende Cryptocoins

Nach einer Einführungsphase wird das Angebot auf weitere Postfilialen ausgedehnt und um den Wechsel von weiteren Kryptowährungen erweitert. Dann wird es auch möglich sein neben Bitcoin (BTC) auch Ethereum (ETH), Litecoin (LTC), Bitcoin Cash (BCH) und Ripple (XRP) zu wechseln.

Die Firma Värdex Suisse AG aus Zug wurde Ende 2017 von der Bitcoin Suisse AG in eine eigenständige Gesellschaft ausgegliedert, um der steigenden Nachfrage an POS Lösungen gerecht zu werden. Die Värdex Suisse AG ist der größte Blockchain Payment Service Provider für die Entwicklung und den Betrieb von Enterprise POS Blockchain Lösungen in der Schweiz und ist Mitglied im Verein zur Qualitätssicherung von Finanzdienstleistungen (VQF) und Teil der Crypto Valley Zug Community.

Kryptowährungen halten Einzug in die Realwirtschaft

Der Einstieg der Liechtensteinischen Post ist ein weiterer, kleiner Mosaikstein, der den Fortschritt in der Krypto-Ökonomie zeigt. Auch in Postfilialen in Österreich sind Käufe von Kryptowährungen möglich, ebenso an Fahrkartenautomaten der Bundesbahn in der Schweiz. In jedem Nachbarland Deutschlands gibt es mittlerweile zahlreiche Bitcoin-Geldautomaten. Es wird Zeit, dass auch in Deutschland weitere Fortschritte erfolgen. Weiterführende Infos …

Markus Miller

Geschäftsführer GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U.

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ

Schreibe einen Kommentar