Digital Cash: Apple Pay ist endlich in Deutschland gestartet!

In dieser Woche ist endlich Apple Pay auch in Deutschland gestartet. Google Pay hat den Markteintritt in Deutschland bereits vor Monaten vollzogen. Damit ist das Mobile-Payment-Angebot von Apple jetzt in 30 Ländern und Regionen verfügbar wie die nachfolgende Statista-Grafik verdeutlicht. Neben kleinen Gebieten wie den Kanalinseln oder San Marino kann Apple Pay in Europa jetzt in den großen Volkswirtschaften Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien und Italien genutzt werden. Das ist ein Meilenstein für den bargeldlosen Zahlungsverkehr.

Bürger und Bitkom erwarten einen Schub für mobiles Bezahlen

Die Mehrheit der Bundesbürger erwartet einen Durchbruch für das elektronische Bezahlen in den kommenden Jahren. Bereits heute geht nur noch jeder fünfte Bundesbürger (21 Prozent) davon aus, dass auch in 20 Jahren hierzulande Bargeld noch das dominierende Zahlungsmittel sein wird. Jeder Dritte (35 Prozent) glaubt dagegen, dass es damit bereits spätestens in 10 Jahren vorbei ist. In Deutschland liegt hier großes Potential, weil die Deutschen ein Land der Barzahler sind. Noch!

Nach einer aktuellen Umfrage des Digitalverbandes Bitkom sagen 3 von 5 Smartphone-Nutzern (59 Prozent), dass sie ihren Einkauf nie mit dem Smartphone bezahlen. Während in Nachbarländern wie Dänemark das Bezahlen mit dem Smartphone schon seit Jahren weit verbreitet ist, sind viele Bundesbürger noch zurückhaltend. Smartphone-Nutzer, die auf das Bezahlen mit dem Smartphone grundsätzlich verzichten, nennen als Hauptgrund Sicherheitsbedenken.

6 von 10 (61 Prozent) Teilnehmern sorgen sich beispielsweise, dass Hacker auf diese Weise auf ihr Konto zugreifen könnten. 30 Prozent geben an, der Bezahlvorgang mit dem Smartphone sei ihnen zu kompliziert und 13 Prozent finden, das Bezahlen mit dem Smartphone dauere zu lange. 8 Prozent beklagen, dass sich die Mitarbeiter an den Kassen nicht mit dem Smartphone-Bezahlen auskennen. 6 Prozent sagen, dass in den von ihnen besuchten Geschäften ein Bezahlen mit Smartphone nicht möglich ist.

Bitkom fordert elektronische Bezahlmöglichkeit in jedem Laden und Restaurant

Der Digitalverband Bitkom setzt sich für eine gesetzlich garantierte Wahlfreiheit der Kunden an der Kasse ein. Kontaktloses Bezahlen sei schneller als das Hantieren mit Wechselgeld und damit ein wirksames Mittel gegen Warteschlangen. Zudem bringe elektronisches Bezahlen Händlern mehr Umsatz, etwa durch den Einsatz von einfachen und komfortablen Kundenbindungsprogrammen. Zugleich könnten Händler ihre Buchhaltung direkt an die Bezahlsysteme anschließen. Da es dank elektronischen Bezahlens schwieriger wird, sich der Besteuerung zu entziehen, werde die Schattenwirtschaft eingeschränkt und das Steueraufkommen steigen.

Zahlungen via Smartphone und Smartwatch werden boomen

Apple Pay funktioniert bereits mit vielen der wichtigsten Bankkarten. Apple hat auch für Deutschland eine eigene Website eingerichtet aus der hervorgeht, dass Apple Pay bereits mit der Deutschen Bank, der HypoVereinsbank, der Comdirect, der Digitalbank N26 und dem Zahlungsanbieter Wirecard mit seiner Bezahl-App „Boon“ zusammenarbeitet.

Darüber hinaus sind nicht nur einzelne Banken mit an Bord, sondern auch die großen Kreditkartenkonzerne American Express, Mastercard und Visa. Zu den Geschäften, in denen mit Apple Pay bereits bezahlt werden kann, zählen unter anderem Aldi, Lidl, Netto, Kaufland, Real und Media Markt. Die Digitalisierung unseres Geldes schreitet unaufhaltsam weiter voran. Weiterführende Infos …

Markus Miller

Geschäftsführer GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U.

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ

Ein Gedanke zu „Digital Cash: Apple Pay ist endlich in Deutschland gestartet!

  1. Hallo Experten!
    Ich sehe immer die schöne BitCOIN, also die Münze und möchte gerne wissen, wer sie wo und wann unter welchen Konditionen prägen darf! Irgend jemand muss doch mal das Münzgeld anfertigen!

    Danke! JOT

Schreibe einen Kommentar