Masternodes statt Krypto-Mining?

In den Anfangsjahren des Bitcoin war es relativ einfach, selbst mit herkömmlichen PCs, Bitcoin-Mining zu betreiben. Dabei nutzten die Miner die Rechenleistung ihres PCs, um mathematische Aufgaben zu berechnen, bzw. zu lösen. Die „virtuellen Bergleute“ werden dabei für ihre Arbeit als digitale Buchhalter bzw. digitale Wirtschaftsprüfer – bei der sie Transaktionen bestätigen und diese an die Blockchain in Form neuer Blöcke anhängen – mit neu generierten Bitcoins entlohnt.

Die Schwierigkeit – die sogenannte Difficulty – der mathematischen Berechnungen steigt aufgrund des vordefinierten Programmcodes bzw. dem dahinterstehenden Algorithmus des Bitcoin mit der Zeit immer stärker an. Daher wird eine immer höhere Rechenleistung erforderlich, die wiederum zu ansteigenden Kosten für das Bitcoin-Mining führen. Von der Anschaffung entsprechender Hochleistungs-Hardware in immer kürzeren Abständen, bis hin zu den steigenden Stromkosten.

Nach den Mining-Pools schießen jetzt Masternode-Pools wie Pilze aus dem Boden

Mit einem konventionellen „Home-PC“ ist es schon lange nicht mehr möglich, auch nur annähernd effizient Bitcoin-Mining zu betreiben. Bitcoin-Mining wird heute mit speziellen Geräten, den sogenannten Application Specific Integrated Circuits (ASICs), durchgeführt, die extra für diesen Zweck des Bitcoin- bzw. Krypto-Mining produziert werden. Viele Privatpersonen haben sich in den letzten Jahren für eine Beteiligung bzw. ein Investment an einem sogenannten Mining-Pool entschieden. Einige Anbieter wie beispielsweise das „Bitclub Network“ entpuppten sich dabei schlicht als Betrugssystem.

Aktuell wird ein neues Krypto-Geschäftskonzept stark promotet: Masternodes und entsprechende Masternode-Pools. Nodes sind die Basis dafür, dass Blockchain-Netzwerke überhaupt funktionieren. Vereinfacht beschrieben handelt es sich dabei um dezentrale Server, die die gesamte Blockchain abspeichern und die entsprechenden Transaktionen und Informationen bestätigen. Beim Bitcoin erhalten die Miner eine Vergütung für ihre Leistung, nicht aber die Node-Betreiber. Beim Masternode-System erhalten die Betreiber der Masternodes hingegen eine Vergütung. Auch hier gilt: Augen auf! Weiterführende Infos …

Markus Miller

Geschäftsführer GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U.

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ

Schreibe einen Kommentar