Haben Sie schon eine Kryptokarte?

Bankkarten oder Kreditkarten sind heute noch ein wichtiger Bestandteil unseres Geldsystems. Das wird sich nach meiner Überzeugung in der Zukunft signifikant verändern. Die ersten Blockchain-Smartphones unterschiedlicher Hersteller stehen aktuell bereits kurz vor der Markteinführung. Ein Blockchain-Smartphone hat neben den etablierten Funktionalitäten und Applikationen eine sichere elektronische Geldbörse, also eine Hardware Wallet für Kryptowährungen wie den Bitcoin integriert.

Der hinter den Branchengrößen Apple und Samsung relativ bekannte Smartphone-Hersteller HTC will dabei bereits im Dezember 2018 mit der Auslieferung seines Blockchain-Smartphones beginnen. Das HTC Exodus wird aller Voraussicht nach somit das erste Blockchain-Smartphone am Markt. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis die beiden Marktführer Apple und Samsung ebenfalls Blockchain-Smartphones auf den Markt bringen.

Kreditkarten-Funktionen werden zukünftig in Smartphones integriert

Bei allem technologischen Fortschritt durch die Digitalisierung sind Bank- und Kreditkarten in vielen Situationen heute ebenso praktisch wie notwendig. Eine Kreditkarte wird dabei üblicherweise mit einem Bankkonto verknüpft, von dem anschließend die Abbuchungen erfolgen. Prepaid-Kreditkarten hingegen müssen vorher mit Geld aufgeladen werden, da keine Kreditlinie existiert.

Kryptokarten sind ebenfalls Prepaid-Karten und können mit ausgesuchten Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin oder Ripple aufgeladen werden. Bezahlen können Sie dann zum Beispiel in Euro oder US-Dollar. Große Kreditkartenanbieter wie American Express, Visa oder Mastercard werden ebenfalls Ihre Funktionalitäten in mobile Endgeräte wie Smartphones integrieren. Dieser Entwicklungs- und Umsetzungsprozess wird aber in der Breite noch einige Jahre dauern. Bis dahin sind Kryptwährungs-Zahlungskarten eine ideale Lösung. Weiterführende Infos …

Markus Miller

Geschäftsführer GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U.
Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ

bitbond hohe zinsen verdienen

Schreibe einen Kommentar