Top10Coins oder OneCoin 2.0!

Woche für Woche erhalte ich zahlreiche Anfragen zu meiner fachlichen Einschätzung bestimmter Unternehmen, Projekte oder Dienstleistungen, auch aus dem Krypto-Bereich. Das erste Unternehmen aus diesem Segment, vor dem ich vor Jahren bereits gewarnt habe, war OneCoin. Eine Pseudo-Kryptowährung, die auf einem MLM-Vertriebssystem basiert. Mein Bericht “OneCoin the Bitcoin Killer?” hat damals hohe Wellen geschlagen.

Die Vertriebsaktivitäten des Unternehmens OneCoin/OneLife wurden mittlerweile durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) verboten. Auch die Finanzmarktaufsicht in Österreich (FMA) hat – ebenso wie zahlreiche Aufsichtsbehörden weltweit – eine Warnmeldung veröffentlicht bzw. Verbotsmaßnahmen ergriffen. Zuletzt hatte ich vor diesen Rahmenbedingungen und Hintergründen rund um OneCoin und OneLife ein wahres Déjà-vu.

Die Aktivitäten von Top10Coins ähneln den OneCoin-Methoden

Die Aktivitäten des Anbieters „Top10Coins.pro“ mit angeblichem Sitz in Hong Kong und die Methoden von OneCoin/OneLife ähneln einander auffällig. Das Geschäftsmodell von OneCoin war es, Schulungspakete für Token zu verkaufen. Die verkauften Token (Schürfrechte für eine angebliche Kryptowährung/Cryptocoin) berechtigten dann zum Schürfen von OneCoins. Dadurch wurde umgangen, dass ein Finanzprodukt in Form einer Kryptowährung bzw. ein ICO direkt verkauft wurde. OneCoin und OneLife haben sich stets darauf berufen, lediglich „Schulungspakete“ zu verkaufen. Meinen gesamten Beitrag zu dieser fragwürdigen aber auch bedenklichen Thematik finden Sie auf unserem Hauptportal GEOPOLITICAL.BIZ: Achtung! Warnung vor Top10Coins

Markus Miller

Geschäftsführer GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U.
Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ

Schreibe einen Kommentar