Bank aus Liechtenstein lanciert eigene Security Token und Payment Coins!

In Zukunft zählt nicht nur die reine Größe eines Landes, sondern vor allem die Innovationskraft, das Know-how, die Geschwindigkeit sowie die stabilen wirtschaftlichen und die sicheren wie liberalen rechtlichen Rahmenbedingungen. All diese Grundlagen bietet Liechtenstein. Das Fürstentum entwickelt sich zunehmend zu einem „State of Blockchain“.

Das zeigt sich auch an den Entwicklungen, dass mittlerweile die erste Bank aus Liechtenstein Direktinvestments in Kryptowährungen anbietet, bereits zwei Krypto-Fonds und weitere Finanzinstrumente auf Cryptocoins seitens der Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein zugelassen wurden. Ebenso gibt es auch mehrere Bitcoin-Geldautomaten (ATMs) im Fürstentum Liechtenstein und eine regulierte Krypto-Börse (LCX) geht in Kürze in der Hauptstadt Vaduz an den Start. Doch es geht noch weiter. Mit der Union Bank AG plant jetzt die erste Bank die Lancierung eigener Security Tokens und Payment Coins.

Union Bank AG plant eigene Security Tokens und Payment Coins

Die liechtensteinische Union Bank AG hat aktuell eine bahnbrechende Crypto Currency und Blockchain-Initiative angekündigt. Die Bank plant als erste voll lizenzierte Bank eigene Security Tokens herausgeben. Kurz darauf wird sie den von einer Fiat-Währung gesicherten Union Bank Payment Coin lancieren. Der Union Bank Payment Coin ist ein sogenannter „Stablecoin“, der vollständig von einer Fiat-Währung gestützt wird, zum Beispiel dem Schweizer Franken.

Die neuen Dienstleistungen entstehen in Abstimmung mit der Finanzmarktaufsicht (FMA) im Fürstentum Liechtenstein. Die Union Bank AG ist eine voll lizenzierte und regulierte Bank mit Sitz in Liechtenstein. Sie arbeitet vorwiegend für Firmenkunden aus der DACH-Region und dem Mittleren Osten. Beheimatet im Blockchain-freundlichen Umfeld Liechtensteins unterstützt sie bereits heute ICOs und Kunden aus der Cryptocurrency- und Blockchain-Branche. Durch ihre Zusammenarbeit mit Crypto-Brokern und Crypto-Beratern ermöglicht die Union Bank AG einen effizienten und transparenten Austausch zwischen Crypto- und Fiat-Währungen.

Die Krypto-Ökonomie hält zunehmend in das klassische Bankwesen Einzug

Durch die aktuell angekündigten Maßnahmen wird die Union Bank AG ihre bestehenden Dienstleistungen und Angebote erweitern und verbessern und die ersten Schritte unternehmen, um sich als Full-Service-Blockchain-Investmentbank zu positionieren. Die Vorteile der Blockchain sollen zudem vollständig in die Prozesse und Technologien der Bank eingebunden werden. Die Union Bank AG wird bei dieser Initiative mit der Verum Capital AG zusammenarbeiten, einer führenden, in der Schweiz ansässigen Blockchain-Boutique.

Ich begrüße diese Entwicklungen sehr. Eine voll lizenzierte und regulierte Bank ist in der Lage, alle Vorteile des traditionellen Bankwesens mit den Möglichkeiten der Blockchain-Technologie zu verbinden. Das wird die Krypto-Ökonomie weiter fördern und Liechtenstein entwickelt sich hier erfreulicherweise immer stärker zu einem Vorreiter in Europa. Auch in Österreich und den Niederlanden gibt es bereits sehr empfehlenswerte Kryptobörsen. Weiterführende Infos …

Markus Miller

Geschäftsführer GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U.
Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ

bitbond hohe zinsen verdienen

Schreibe einen Kommentar