Deutschland: Google Pay vor Apple Pay!

Deutschland, als ein „Land der Barzahler“ ist heute noch ein digitales Entwicklungsland im Bereich des mobilen Zahlungsverkehrs „Mobile Payment“. Diese digitale Rückständigkeit bringt gleichzeitig ein entsprechend großes Markt- und Entwicklungspotential mit sich. Die dafür erforderliche Infrastruktur wird kaum mehr über klassische Banken zur Verfügung gestellt, sondern durch große Technologie-Konzerne wie Amazon, Apple oder Google.

Mobile Payment ist der englische Begriff für „mobile Bezahlung“. Damit wird die Zahlungsabwicklung über ein Smartphone bezeichnet, die sich auf zwei unterschiedliche Bereiche bezieht: Die Zahlungsabwicklung beim Online-Einkäufen über das Smartphone, sowie die Bezahlung per Smartphone im stationären Einzelhandel. Ich gehe davon aus, dass Mobile Payment in Zukunft das bargeldlose Bezahlen selbst von Kleinstbeträgen etablieren wird.

Der Startschuss zur Erschließung des digitalen deutschen Entwicklungslandes ist jetzt gefallen!

In einigen Teilen der Welt, sind Mobile Payment Systeme längst Standard. In Deutschland konnte sich bislang noch keine Zahlungsmethode gegen EC-Karte, Kreditkarte und Bargeld behaupten. Das wird sich zukünftig ändern. Der Mobile-Payment-Dienst Apple Pay kann derzeit von Verbrauchern in 27 Ländern und Regionen genutzt werden.

Darunter in Europa in den großen Volkswirtschaften: Großbritannien, Frankreich, Spanien und Italien. Nur Deutschland fehlt. Allerdings ist jetzt in der Bundesrepublik ein historischer, erster Schritt erfolgt. Google Pay ist seit dem 26.06.18 in Deutschland verfügbar. Der Eintritt von Apple Pay ist in Deutschland jetzt ebenfalls nur noch eine Frage der Zeit. Weiterführende Infos …

Markus Miller

Geschäftsführer GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U.
Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ

Schreibe einen Kommentar