Schweizer Börse plant digitale Krypto-Exchange!

Die von SIX betriebene Schweizer Börse hat vor kurzem angekündigt, die weltweit erste vollständig integrierte Infrastruktur für den Handel, die Abwicklung und die Verwahrung von digitalen Vermögenswerten aufzubauen. Also eine regulierte Krypto-Handelsbörse, weil SIX der Kontrolle der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) und der Schweizerischen Nationalbank untersteht. Damit sich das neue digitale Krypto-Ökosystem nachhaltig etablieren kann, werden Standards angestrebt, die mit der heutigen Regulierung vergleichbar sind. Das ein weiterer Meilenstein für die Krypto-Ökonomie in Europa.

Konventionelle Börsen werden den Trend zur Tokenisierung nutzen

Die neue SIX Digital Exchange wird Dienstleistungen für den Krypto-Handel, sowie die Abwicklung und Verwahrung von digitalen Vermögenswerten anbieten. Die sichere und stabile Plattform wird auch neue Dienstleistungen wie die Tokenisierung von bestehenden Wertpapieren sowie die Integration von heute nicht im Finanzsystem abgebildeten Vermögenswerten, sogenannte Non-Bankable Assets, ermöglichen. Die ersten Dienstleistungen werden Mitte 2019 lanciert. Damit baut SIX die Brücke zwischen der traditionellen Börsen- und der neuen Krypto-Infrastruktur. Weiterführende Infos …

Markus Miller

Geschäftsführer GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U.
Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ

Schreibe einen Kommentar